*
 
*
RSSFutterkrippe
*
*

Über diese Seite

Sinn und Zweck

Die Informationsflut im Internet ist schier unerschöpflich. Mit dieser Seite möchte ich versuchen, Interessantes, Wichtiges, Informatives, Verblüffendes und Lustiges aus der Vielfalt des Netzes zu bündeln und dies möglichst aktuell. Dazu eignen sich RSS-Feeds besonders gut, da viele Internetseiten ihre News und Meldungen ständig aktuell via RSS der Netzgemeinde zur Verfügung stellen. So hat man bei jedem Aufruf der einzelnen Unterseiten die neuesten Informationen zu allen wichtigen Themen aus Weltgeschehen, Politik, Gesellschaft, Wissenschaft, Panorama und Recht. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Cartoons, lustige Bilder, Satirisches und Kuriositäten kann man ebenso finden wie Witze und Videos.

Die Technik

Mit dem in PHP geschriebenen RSS-Parser SimplePie werden die Feeds eingelesen, direkt verarbeitet und als HTML wieder ausgegeben. Bei jedem Seitenaufruf werden die jeweils verlinkten Feeds vom Anbieter geladen, an den Parser gesendet und danach als Internetseite dargestellt. Eine selbstständige Aktualisierung erfolgt dabei nicht. Ein Klick auf F5 oder Aktualisieren im Browser lädt dann den Feed neu und stellt - wenn vorhanden - neue Infos zur Verfügung. Aktueller geht es kaum noch. Also viel Spaß mit dem HomeStory Futterautomaten.

Design & Programmierung:
hirni
Template: SiS Papenburg
RSS-Parsing: SimplePie
*

Interne Links

*
*
*
*
*
*
*

Das Design

Willkommen zum HomeStory RSS Futterautomaten. Design-Name: "Dunkle Seite".

Das Design ist bewusst düster gehalten, da die Realität auch oft düster ist. Außerdem gefällt mir dieser Gothic-Stil sehr gut. Selbstverständlich ist trotzdem Platz für gute Nachrichten und Spaß. Ihr kennt ja meine Vorliebe für schwarzen Humor...

Die merkwürdige Überschrift geht auf anfängliche Probleme mit Umlauten und Sonderzeichen zurück. Es bestand das Problem, dass entweder die Seite selbst oder die Fütterung Sonderzeichen falsch dargestellt hat und diente daher zu Testzwecken. Irgendwie habe ich die Überschrift dann aber lieb gewonnen und so gelassen.


Der Inhalt


Hier könnt Ihr stets die neuesten Nachrichten abrufen, interessante Infos zum Weltgeschehen, der aktuellen Politik und aus der Welt des Finanzwesens. Neues vom Sport, den aktuellen Wetterbericht, Wissenswertes aus Forschung und Technik, das neueste Netzgeflüster, Infos zu Gesundhiets- und Lifestylethemen, aktuelle Umwelt- und Tierschutzvorhaben sowie Klatsch und Tratsch aus der Promiwelt.

Auch Spaß und Freizeit kommen hier nicht zu kurz. Seht Euch lustige Bilder und Videos an, lacht über Satire, Witze und Cartoons oder träumt Euch in ferne Länder beim Lesen der neuesten Reiseinfos. Wer nicht verreisen kann, schaut einfach, was im Fernsehen oder im Kino so los ist oder guckt mal in die Rubrik Kurioses...

Rechtsthemen und Verbraucherinfos findet man im Service. Stöbert einfach mal durch die Kategorien, da ist bestimmt für jeden was dabei. In vielen Bereichen gibt es Informationen aus unterschiedlichen Quellen, um auch Vergleiche anstellen zu können. Unter den Einträgen habt Ihr die Möglichkeit, die Artikel komplett aufzurufen, wenn sie Euch interessieren, oder direkt ins Forum zurück zu gelangen.

Bei jedem Klick auf die einzelnen Themen werden die neusten Informationen aufgerufen, sodass man ständig aktuell informiert und unterhalten wird. Es lohnt sich also, öfters mal reinzuschauen, denn viele Feeds bieten sogar stündlich Neues. Über besonders interessante Sachen können wir dann ausgiebig im Forum sprechen.


Die Technik


Ausgelesen und angezeigt werden sogenannte RSS-Feeds. Vom englischen Wort Feed (dt. füttern/Fütterung) kam die Idee zur Bezeichnung Futterautomat. Die Seite funktioniert wie ein RSS-Reader, wobei eine interessante Auswahl an Feeds bereits vorgegeben ist.

Was ist eigentlichh RSS? Das ist ein spezielles, standardisiertes Format zur Bereitstellung von Informationen, meist von Internetseiten mit sich ständig ändernden Inhalten, die mit diesen Feeds auf diese neuen Inhalte hinweisen. Es steht für Really Simple Syndication. Unser Forum generiert z.B. auch RSS-Feeds, die Ihr hier lesen könnt... Wer es ganz genau wissen möchte, kann bei Wikipedia den Artikel zu RSS lesen.

Die Seite hier ist mein allererstes PHP-Projekt. Also verzeiht es mir, wenn hier und da nicht alles perfekt ist. Das liegt teils auch an den Feeds selbst.

Noch ganz kurz: Die einzelnen Teile der Seite (Menüs, Textblöcke, Kopf und Fuß) werden zentral gespeichert und von jeder Unterseite verwendet. Daher ist es möglich, globale Änderungen in nur einer Datei vorzunehmen, die sich dann auf alle Seiten auswirkt.

Wenn Ihr beispielsweise auch einen interessanten RSS-Feed kennt und diesen hier lesen möchtet, kann ich den problemlos hinzufügen. Wendet Euch dafür einfach per PN an mich. Weitere Infos zur Technik findet Ihr links unter dem Hauptmenü.

Euer hirni

So, dann lasst Euch mal ordentlich füttern:





Beginn der Fütterung



Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz für Juristen

Das Rechtsmagazin LTO bietet Ihnen täglich aktuelle Rechtsnews, juristische Hintergründe, Tipps für Jurastudium, Job und Karriere und Services für Juristen.

BMJV legt Entwurf zur Änderung des NetzDG vor: Transparenter, einfacher, aber nicht zu viel blocken

Das BMJV hat einen Gesetzentwurf zur Änderung des NetzDG vorgelegt. Facebook, Twitter und Co. sollen für den Umgang mit Hass-Kommentaren genauere Vorgaben bekommen. Zugleich geht es auch ums Overblocking.

* * * 16 January 2020 | 4:10 pm * * *

BGH verhandelt dreifach übers Urheberrecht: Sampling, Afghanistan-Papiere, Volker Beck

Rundumschlag des BGH in Sachen Urheberrecht: Er verhandelte am Donnerstag drei Fälle, die die Gerichte zum Teil schon seit einer halben Ewigkeit beschäftigen. Um welche Fragen es geht und was daran so brisant ist, erläutert Christian Rath.

* * * 9 January 2020 | 5:35 pm * * *

Münchner Gerichte zum Loriot-Zitat: Mehr Lametta für alle

Viele Sprüche des Komikers Loriot sind längst in den allgemeinen Sprachgebrauch eingeflossen. Um eines seiner berühmtesten Zitate entbrannte ein Urheberrechtsstreit. Jetzt ist rechtskräftig: Früher war mehr Lametta - und zwar für alle.

* * * 20 December 2019 | 2:05 pm * * *

EuGH sieht öffentliche Wiedergabe: Kein Wiederverkauf "gebrauchter" E-Books

Lassen sich "gebrauchte" E-Books aus zweiter Hand erwerben? Nach Ansicht des EuGH nicht. Der macht mit seiner Entscheidung Verlegern und Autoren ein kleines Weihnachtsgeschenk, wie André Niedostadek erläutert.

* * * 19 December 2019 | 3:19 pm * * *

Der neue Medienstaatsvertrag kommt: Alexa, gib mir Vielfalt!

Die Länderchefs haben den neuen Medienstaatsvertrag verabschiedet. Als "Meilenstein" wird er gepriesen. Das ist er aber nicht, meint Martin Gerecke, aber ein guter Anfang. Viele Fragen bleiben trotzdem offen. Ein Überblick.

* * * 16 December 2019 | 4:03 pm * * *



Telemedicus

Recht der Informationsgesellschaft

Wochenrückblick: BND, Yelp, Presse-Leistungsschutz

+++ Bundesverfassungsgericht verhandelt über Befugnisse des BND

+++ BGH: Yelp darf Bewertungen gewichten

+++ VDS: Generalanwalt hält nationale Gesetze für rechtswidrig

+++ Erster Diskussionsentwurf zur Urheberrechtsreform aus dem BMJV

+++ Mehr Ermittlungsmöglichkeiten gegen Kinderpornographie

+++ Update fürs NetzDG aus dem BMJV
Bundesverfassungsgericht verhandelt über Befugnisse des BND
Das Bundesverfassungsgericht hat zwei Tage lang über die Befugnisse des Bundesnachrichtendienstes (BND) verhandelt. Im Verfahren prüft das Gericht die Verfassungsmäßigkeit der strategischen Fernmeldeaufklärung im Ausland. Der BND greift Datenströme u.a. über – auch deutsche – Netzknotenpunkte ab, darf aber als Auslandsgeheimdienst nur Ausländer im Ausland überwachen und muss die Daten entsprechend filtern. Ausländische Journalisten und die Organisation Reporter ohne Grenzen sehen Verstöße gegen das Fernmeldegeheimnis und die Pressefreiheit. Der BND müsse zielgerichteter überwachen und sei an die Verfassung gebunden, weshalb seine Zielpersonen einen Schutzanspruch haben – ein besonders strittiger Punkt. Beobachtern zufolge zeichnete sich in der Verhandlung ab, dass sich auch Ausländer auf deutsche Grundrechte werden berufen können. Das Urteil ist in einigen Monaten zu erwarten.
Zum Bericht über beide Verhandlungstage bei heise.de.
Max Steinbeis über die Verhandlung im Verfassungsblog.

BGH: Yelp darf Bewertungen gewichten
Die Gesamtnote in einem Bewertungsportal muss nicht zwingend alle User-Bewertungen enthalten. Bewertungsportale dürfen Bewertungen vielmehr selbst einstufen. Das hat der BGH in einem Streit zwischen dem Portal Yelp und der Betreiberin eines Fitnessstudios entschieden (Az. VI ZR 496/18). Yelp zeigt zwar alle User-Bewertungen an, ordnet sie aber automatisch in „empfohlen” und „(momentan) nicht empfohlen”. Die Fitnessstudio-Betreiberin ging dagegen vor, dass Yelp trotz überwiegend guter User-Bewertungen eine schlechte Gesamtnote bildete; Yelp habe so das Gesamtbild verzerrt. Der BGH verneinte im konkreten Fall einen rechtswidrigen Eingriff in das Unternehmenspersönlichkeitsrecht und das Recht am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb: Ein Gewerbetreibender müsse Kritik an seinen Leistungen und die öffentliche Erörterung geäußerter Kritik grundsätzlich hinnehmen. Yelps Bewertungsdurchschnitt ist durch die Berufs- sowie Meinungsfreiheit gedeckt, befand der BGH.
Zur Pressemitteilung des BGH.

VDS: Generalanwalt hält nationale Gesetze für rechtswidrig
Der EuGH-Generalanwalt Sánchez-Bordona hält die Regelungen zur Vorratsdatenspeicherung (VDS) in Belgien, Frankreich und Großbritannien für EU-rechtswidrig. In seinen drei Schlussanträgen hält der Generalanwalt das unterschieds- und anlasslose Protokollieren von Verbindungs- und Standortdaten für unverhältnismäßig. Er hält eine gezielte VDS aber für denkbar, etwa nach einem Terroranschlag oder wenn Staaten die Speicherung auf bestimmte Datenkategorien minimieren. 2014 hatte der EuGH die EU-Richtlinie zur VDS für rechtswidrig erklärt.
Zum Artikel in der taz.
Zur Pressemitteilung des Generalanwalts.

Erster Diskussionsentwurf zur Urheberrechtsreform aus dem BMJV
Das Bundesjustizministerium (BMJV) hat einen ersten „Diskussionsentwurf” zur Urheberrechtsreform veröffentlicht (PDF). Der Entwurf bildet das erste Paket zur Umsetzung der EU-Urheberrechts-Richtlinie im digitalen Binnenmarkt, die 2019 in Kraft getreten ist. Das (derzeit in Deutschland nicht anwendbare) Leistungsschutzrecht für Presseverlage wird demnach verlängert und verschärft: Suchmaschinenbetreiber sollen bei Presseveröffentlichungen nur noch Vorschaubilder mit einer Auflösung von 128 mal 128 Pixeln anzeigen dürfen. Das Setzen von Links und die Nutzung „einzelner Wörter oder sehr kurzer Auszüge” bleibt dem Entwurf zufolge frei, ebenso „die private oder nicht kommerzielle Nutzung einer Presseveröffentlichung” durch einzelne Anbieter. Das Thema Plattformhaftung und Uploadfilter greift dieser Entwurf nicht auf, wohl aber die umstrittene Verlegerbeteiligung sowie die Nutzungserlaubnisse für Unterricht und Lehre, zur Erhaltung des Kulturerbes und zu Text und Data Mining. Das BMJV nimmt bis 31. Januar Stellungnahmen entgegen.
Zur Meldung bei heise.de.

Mehr Ermittlungsmöglichkeiten gegen Kinderpornographie
Der Bundestag hat die Ermittlungsmöglichkeiten gegen Kinderpornographie ausgeweitet. Die Reform schafft die Grundlage für Ermittler, künstliche, digital erstellte Kinderpornographie hochzuladen. Damit sollen Ermittler überhaupt zu einschlägigen Foren durchdringen können; der Upload von Kinderpornographie gilt oft als „Eintrittskarte“ in diese Kreise (dort als „Keuschheitsprobe“ bezeichnet). Echtes Material darf die Polizei nicht verwenden, außerdem steht die Maßnahme unter Richtervorbehalt und die Aufklärung muss „auf andere Weise aussichtslos oder wesentlich erschwert“ sein (§ 184b StGB-neu). Künftig ist außerdem der Versuch des Cybergroomings strafbar. Darunter versteht man die gezielte Ansprache von Kindern mit dem Ziel sexueller Kontakte im Netz. Das Eingehen auf ermittlerische Lockvögel ist demnach künftig ein untauglicher, strafbarer Versuch.
Mehr bei der Süddeutschen.
Mehr auf der Seite des Bundestages.

Update fürs NetzDG aus dem BMJV
Das Bundesjustizministerium (BMJV) will das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) reformieren. Einem neuen Gesetzentwurf zufolge sollen rechtswidrige Inhalte bei sozialen Netzwerken schneller und einfacher gemeldet werden können. Das NetzDG ist seit zwei Jahren in Kraft und verpflichtet große soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und YouTube, rechtswidrige Inhalte verfahrensmäßig zu löschen oder zu sperren. Der neue Gesetzentwurf regelt nun auch ein „Gegenvorstellungsverfahren”: Verfasser sollen leichter gegen die Löschung ihrer Beiträge vorgehen können. Aber auch wer Postings gemeldet hat, soll die Netzwerke zur nochmaligen Prüfung ihrer Entscheidung auffordern können. Der Entwurf soll außerdem die Zustellung für Klagen erleichtern. Nach Ansicht des BMJV hat sich der Ansatz des NetzDG grundsätzlich bewährt; zu übermäßigem Sperren (Overblocking) sei es bisher nicht gekommen.
Mehr bei LTO.

* * * 19 January 2020 | 8:51 pm * * *



Ende der Fütterung





Rechtliche Informationen:

Alle angezeigten RSS-Feeds werden von externen Anbietern zur Verfügung gestellt und stellen ein Angebot dar, die Artikel und Beiträge auf deren Internetpräsenzen vollständig einzusehen. Das Urheberrecht liegt allein bei den Anbietern der Feeds. Dies gilt für Texte, Verlinkungen sowie Bild und Tonmaterial, welches in den Feeds ggf. bereitgestellt wird. HomeStory.org bietet mit dieser Seite lediglich die Möglichkeit, diese Feeds anzuzeigen. Die Seite macht sich die Inhalte zu keiner Zeit zu Eigen, da sie dynamisch nach Anklicken von Links direkt von den Anbietern geladen werden. Sie werden auf lokalen Servern weder zeitlich begrenzt noch dauerhaft gespeichert. Es handelt sich um einen reinen Online-RSS-Reader.

HomeStory.org verfolgt keinerlei kommerzielle Zwecke, ist komplett werbe- und kostenfrei und ist als kleine, private Internet-Community komplett als private Homepage einzustufen. Sollten Sie als Anbieter eines oder mehrerer der hier zu lesenden Feeds mit der Anzeige trotzdem nicht einverstanden sein, so wenden Sie sich bitte an den Seitenbetreiber unter den im Impressum (verlinkt am Seitenende links) angegeben Kontaktmöglichkeiten. Wir werden selbstvertändlich umgehend dafür sorgen, dass die entsprechenden Verlinkungen aus der Liste der angebotenen Feeds gelöscht werden.

Die Links in den Feeds zu den vollständigen Artikeln auf den Seiten der jeweiligen Anbieter werden niemals in Frames geöffnet, sodass eine Zueigenmachung fremder Inhalte verhindert wird. Bei den Inhalten der Feeds selbst handelt es sich aus urheberrechtlicher Sicht um reine Zitate mit Quellangabe. Als Quellangaben sind in den Abschnitten der einzelnen Arikel jeweils die Überschriften und die Grafik "ZUM ARTIKEL" zu verstehen, die die jeweiligen Quellen verlinken. Alle Feeds wurden und werden sorgfälltig ausgewählt und im Vorfeld geprüft. HomeStory.org bietet dabei weder hier noch im Forum in irgend einer Weise Platz für extremistische, sexuelle, verbotene und/oder sonstig anstößige Inhalte und Meinungen. Sollten trotz sorgfälltiger Prüfung und ständiger Moderation Inhalte auf diese Seite gelangen, die diesen Vorgaben widersprechen, so bitte wir jeden, der davon Kenntnis erhält, zur umgehenden Meldung, sodass wir Verlinkungen zu Feeds mit solchen Inhalten entfernen können.
*
Impressum


Counter
*

Quellen: Telekom | Duden | Mitteldeutsche | Rheinische Post | Spiegel | Focus | N-24 | Der Standard | Süddeutsche | Handelsblatt | openPR | FAZ | Kicker | wetter.com | wetter-vista | WetterKontor | Die Welt | SciLogs | Wikipedia | Aachener Zeitung | Gulli | Chip | med-Kolleg | Brigitte | UmweltBundesAmt | NaBu | Peta | WWF | GreenPeace | ImageTours | PopSugar | Posh24 | Spex | Stiftung Warentest | TV Spielfilm | klack.de | FilmStarts.de | KreisZeitung | nicht lustig | tot aber lustig | FonFlatter | TAZ Tom Touché | BildBlog | eineZeitung | QPress | UberHumor | LoLSnaps | myFunLink | GifAK | BrainBlog | YouTube | SpassMarktplatz | GetDigital | ZEHN.de | Bild | Witze.net | HaHaHa | twitze | LVZ | biallo | STB-Web | Marketing-Blog | RechtsIndex | AnwaltOnline | TeleMedicus | MahnErfolg.de | RatgeberRecht.eu

Credits: SiS Papenburg | SimplePie | NotePad++ | CSS | RSS | XML | Atom | mySQL | PHP | selfHTML | phpBB | Hetzner | Tabak | Kaffee

*
*
*
*
* * *