*
 
*
RSSFutterkrippe
*
*

Über diese Seite

Sinn und Zweck

Die Informationsflut im Internet ist schier unerschöpflich. Mit dieser Seite möchte ich versuchen, Interessantes, Wichtiges, Informatives, Verblüffendes und Lustiges aus der Vielfalt des Netzes zu bündeln und dies möglichst aktuell. Dazu eignen sich RSS-Feeds besonders gut, da viele Internetseiten ihre News und Meldungen ständig aktuell via RSS der Netzgemeinde zur Verfügung stellen. So hat man bei jedem Aufruf der einzelnen Unterseiten die neuesten Informationen zu allen wichtigen Themen aus Weltgeschehen, Politik, Gesellschaft, Wissenschaft, Panorama und Recht. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Cartoons, lustige Bilder, Satirisches und Kuriositäten kann man ebenso finden wie Witze und Videos.

Die Technik

Mit dem in PHP geschriebenen RSS-Parser SimplePie werden die Feeds eingelesen, direkt verarbeitet und als HTML wieder ausgegeben. Bei jedem Seitenaufruf werden die jeweils verlinkten Feeds vom Anbieter geladen, an den Parser gesendet und danach als Internetseite dargestellt. Eine selbstständige Aktualisierung erfolgt dabei nicht. Ein Klick auf F5 oder Aktualisieren im Browser lädt dann den Feed neu und stellt - wenn vorhanden - neue Infos zur Verfügung. Aktueller geht es kaum noch. Also viel Spaß mit dem HomeStory Futterautomaten.

Design & Programmierung:
hirni
Template: SiS Papenburg
RSS-Parsing: SimplePie
*

Interne Links

*
*
*
*
*
*
*

Das Design

Willkommen zum HomeStory RSS Futterautomaten. Design-Name: "Dunkle Seite".

Das Design ist bewusst düster gehalten, da die Realität auch oft düster ist. Außerdem gefällt mir dieser Gothic-Stil sehr gut. Selbstverständlich ist trotzdem Platz für gute Nachrichten und Spaß. Ihr kennt ja meine Vorliebe für schwarzen Humor...

Die merkwürdige Überschrift geht auf anfängliche Probleme mit Umlauten und Sonderzeichen zurück. Es bestand das Problem, dass entweder die Seite selbst oder die Fütterung Sonderzeichen falsch dargestellt hat und diente daher zu Testzwecken. Irgendwie habe ich die Überschrift dann aber lieb gewonnen und so gelassen.


Der Inhalt


Hier könnt Ihr stets die neuesten Nachrichten abrufen, interessante Infos zum Weltgeschehen, der aktuellen Politik und aus der Welt des Finanzwesens. Neues vom Sport, den aktuellen Wetterbericht, Wissenswertes aus Forschung und Technik, das neueste Netzgeflüster, Infos zu Gesundhiets- und Lifestylethemen, aktuelle Umwelt- und Tierschutzvorhaben sowie Klatsch und Tratsch aus der Promiwelt.

Auch Spaß und Freizeit kommen hier nicht zu kurz. Seht Euch lustige Bilder und Videos an, lacht über Satire, Witze und Cartoons oder träumt Euch in ferne Länder beim Lesen der neuesten Reiseinfos. Wer nicht verreisen kann, schaut einfach, was im Fernsehen oder im Kino so los ist oder guckt mal in die Rubrik Kurioses...

Rechtsthemen und Verbraucherinfos findet man im Service. Stöbert einfach mal durch die Kategorien, da ist bestimmt für jeden was dabei. In vielen Bereichen gibt es Informationen aus unterschiedlichen Quellen, um auch Vergleiche anstellen zu können. Unter den Einträgen habt Ihr die Möglichkeit, die Artikel komplett aufzurufen, wenn sie Euch interessieren, oder direkt ins Forum zurück zu gelangen.

Bei jedem Klick auf die einzelnen Themen werden die neusten Informationen aufgerufen, sodass man ständig aktuell informiert und unterhalten wird. Es lohnt sich also, öfters mal reinzuschauen, denn viele Feeds bieten sogar stündlich Neues. Über besonders interessante Sachen können wir dann ausgiebig im Forum sprechen.


Die Technik


Ausgelesen und angezeigt werden sogenannte RSS-Feeds. Vom englischen Wort Feed (dt. füttern/Fütterung) kam die Idee zur Bezeichnung Futterautomat. Die Seite funktioniert wie ein RSS-Reader, wobei eine interessante Auswahl an Feeds bereits vorgegeben ist.

Was ist eigentlichh RSS? Das ist ein spezielles, standardisiertes Format zur Bereitstellung von Informationen, meist von Internetseiten mit sich ständig ändernden Inhalten, die mit diesen Feeds auf diese neuen Inhalte hinweisen. Es steht für Really Simple Syndication. Unser Forum generiert z.B. auch RSS-Feeds, die Ihr hier lesen könnt... Wer es ganz genau wissen möchte, kann bei Wikipedia den Artikel zu RSS lesen.

Die Seite hier ist mein allererstes PHP-Projekt. Also verzeiht es mir, wenn hier und da nicht alles perfekt ist. Das liegt teils auch an den Feeds selbst.

Noch ganz kurz: Die einzelnen Teile der Seite (Menüs, Textblöcke, Kopf und Fuß) werden zentral gespeichert und von jeder Unterseite verwendet. Daher ist es möglich, globale Änderungen in nur einer Datei vorzunehmen, die sich dann auf alle Seiten auswirkt.

Wenn Ihr beispielsweise auch einen interessanten RSS-Feed kennt und diesen hier lesen möchtet, kann ich den problemlos hinzufügen. Wendet Euch dafür einfach per PN an mich. Weitere Infos zur Technik findet Ihr links unter dem Hauptmenü.

Euer hirni

So, dann lasst Euch mal ordentlich füttern:





Beginn der Fütterung



Eine Zeitung | Nachrichten

Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Dann lohnt sich auch die Eröffnung nicht mehr“ – BER verzichtet nach Air Berlin-Insolvenz auf Fertigstellung des Flughafens

Berlin (EZ) | 16. August 2017 | Nach der überraschenden Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin hat sich der Vorstand des Hauptstadtflughafens BER nun dazu entschlossen, die Bauarbeiten einzustellen. Ohne Air Berlin brauche man auch keinen so riesigen Airport mehr, heißt es. „Eigentlich hatten wir vor, nächsten Monat zu eröffnen, aber das hat sich ja nun erledigt“, sagte BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup heute in einer ersten Stellungnahme. „Wir haben den Flughafen ja vor allem für die zahlreichen Urlaubsflieger von Air Berlin bauen lassen.“ Mit der plötzlich Insolvenz aber macht der Bau nun keinen Sinn mehr. „Was nützt ein solch riesiger Flughafen, wenn am Ende kaum Flugzeuge starten und landen?“ Aus diesem Grunde habe er kurz nach Bekanntgabe der Insolvenz seinen Mitarbeitern erklärt, dass die Fertigstellung von BER mit sofortiger Wirkung eingestellt werde. „Schade, klar, aber wir tragen daran keine Schuld“, betont Lütke Daldrup. Man werde stattdessen in der kommenden Woche mit den Abrissarbeiten beginnen, sodass der Bereich schnellstmöglich für andere Projekte verplant werden könne. (JPL/Foto: „BER panel“ by Fridolin freudenfett (Peter Kuley) – Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.)

The post „Dann lohnt sich auch die Eröffnung nicht mehr“ – BER verzichtet nach Air Berlin-Insolvenz auf Fertigstellung des Flughafens appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 16 August 2017 | 1:30 pm * * *

Insolvenz: Müssen Air-Berlin-Kunden jetzt mit ausfallenden Flügen und verschwundenem Gepäck rechnen?

So lange es sie noch gibt, kann man sich die hübschen Flugzeuge von Air Berlin ruhig mal anschauen.Berlin (EZ) | 15. August 2017 | Diese Nachricht macht Air-Berlin-Passagieren Angst: die Fluggesellschaft hat angekündigt, Insolvenz zu beantragen. Nun haben die Kunden Sorge vor Verspätungen, Flugausfällen und verlorenen Koffern.  Air Berlin hat Geldprobleme: Der Investor Etihad weigert sich, noch mehr Finanzmittel in die Airline zu pumpen. Nun hat die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft den Gang in die Insolvenz angekündigt; zudem springt die Bundesregierung mit einem Kredit in Höhe von 150 Millionen Euro ein, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Passagiere machen sich nun Gedanken über ganz praktische Auswirkungen der Zahlungsunfähigkeit. „Ich habe Angst, dass mein Air-Berlin-Flug nun vielleicht tagelange Verspätung haben wird,“ sagt Manfred Hofstädter. „Demnächst wollte ich nämlich von Köln nach Berlin fliegen.“ Andere sorgen sich, ihr Flug könnte gleich komplett ausfallen. „Nicht auszudenken, wenn das mal passieren sollte. Ausgerechnet bei Air Berlin,“ so eine junge Frau aus Mannheim, die eigentlich fest mit einem Flug mit der Airline nach Dubai rechnet. „Der Horror schlechthin: sie verlieren mein Gepäck und es taucht, wenn überhaupt, erst in vier Wochen wieder auf“ – das ist die größte Angst von Jochen Müller, Familienvater aus Hamburg. Wie alle anderen Befragten kann auch er sich nicht erklären, warum Air Berlin eigentlich so tief in die [...]

The post Insolvenz: Müssen Air-Berlin-Kunden jetzt mit ausfallenden Flügen und verschwundenem Gepäck rechnen? appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 15 August 2017 | 5:42 pm * * *

Malta droht mit Einsatz von Steinschleudern, sollten die Streitigkeiten zwischen Trump und Kim nicht endlich enden

Valetta (EZ) | 15. August 2017 | Das gegenseitige Säbelrasseln zwischen Donald Trump und Kim jong-un belastet zunehmend auch andere Länder. Nun hat der Mittelmeerstaat Malta die Reißleine gezogen. Premierminister Joseph Muscat kündigte an, beide Nationen mit Steinschleudern zu beschießen, wenn die Streitereien nicht endlich aufhören. „Mein Volk und ich können es einfach nicht mehr hören“, so Muscat heute Vormittag in einer offiziellen Erklärung genervt. „Täglich erreichen uns neue Meldungen, dass Trump oder Kim wieder einmal mit dem Abwurf einer Atombombe drohen. Können die sich nicht einfach die Hand geben und gut ist?!“ Der Premierminister könne außerdem nicht verstehen, weshalb niemand interveniert. „Was ist mit Frankreich, Deutschland, Russland oder China? Alles große Nationen, die doch bestimmt eine Meinung dazu haben. Warum kann niemand von denen den Streit zwischen Herrn Trump und Herrn jong-un schlichten?“ Es ärgere ihn maßlos, dass nun wieder der kleine Inselstaat im Mittelmeer die Wogen glätten muss. „Typisch, aber es nützt ja nichts!“, so Muscat wütend. „Wenn es sonst niemand macht, muss es halt wieder Malta erledigen und für den Weltfrieden sorgen!“ Aus diesem Grund sprach er den USA und Nordkorea eine einmalige „ultimative“ Drohung aus: „Wenn der Streit nicht bis kommenden Freitag beglichen wird, sieht unser [...]

The post Malta droht mit Einsatz von Steinschleudern, sollten die Streitigkeiten zwischen Trump und Kim nicht endlich enden appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 15 August 2017 | 12:32 pm * * *

HSV bereitet sich nach Pleite gegen Osnabrück aufs Rückspiel vor

Hamburg/Osnabrück (EZ) | 14. August 2017 | Nach der peinlichen Niederlage gestern Abend in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den VfL Osnabrück hieß es heute beim HSV: kurz schütteln, wieder aufstehen und sich auf das Rückspiel vorbereiten.  „Natürlich waren wir etwas zerknirscht, keine Frage“, sagte Trainer Markus Gisdol am Morgen nach der Lachnummer. „Aber wir sind Profis. Wir haben uns aufgerappelt und nun steht das Rückspiel im Fokus unserer Trainingseinheiten.“ Nach dieser Ankündigung wurde der Trainerstab und der Kader minutenlang ausgelacht. Das sei aber zu erwarten gewesen, so Gisdol: „Klar, das gehört dazu. Die Fans sind halt enttäuscht. Nach so einer Leistung wie gestern auch nicht anders zu erwarten. Da müssen wir nun durch, aber wenn wir dann den VfL besiegt haben, lacht keiner mehr.“ Nach dieser Aussage entwickelte sich das Lachen der anwesenden HSV-Fans zu einer geradezu brüllenden Hysterie, die aber von Gisdol stoisch ertragen wurde. Die Vergangenheit habe gezeigt, dass nach einer schwachen Partie gegen einen unterklassigen Gegner stets die zweite Chance warte, so der Hamburger Trainer. „Und die wollen wir nutzen!“ Als Beispiel nannte er das Rückspiel in der Relegation 2015, dass die Hamburger seinerzeit mit 2:1 gegen den Karlsruher SC gewonnen haben – zuvor gab [...]

The post HSV bereitet sich nach Pleite gegen Osnabrück aufs Rückspiel vor appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 14 August 2017 | 7:02 pm * * *

Charlottesville: Trump reagiert auf Kritik und verurteilt „alle Dodge-Fahrer dieser Welt!“

Für Trump (rechts) steht fest, wer für die Ausschreitungen vom Wochenende verantwortlich ist.Charlottesville (EZ) | 14. August 2017 | Nach den schweren rassistischen Ausschreitungen in Charlottesville, bei der ein Attentäter mit seinem Dodge in eine Gruppe von Gegendemonstranten raste und dabei eine Frau tötete sowie zahlreiche Menschen zum Teil schwer verletzte, hat Donald Trump nun auf die Kritik an seiner mangelenden Distanzierung reagiert. In einem neuen Statement verurteilte der Präsident nun sämtliche Dodge-Fahrer dieser Welt. „Ich kann die Kritik der vergangenen Tage verstehen“, so Trump heute Vormittag. „Ich habe mich nun ausführlich von meinen Mitarbeitern informieren lassen und erfahren, dass es ein Dodge war, der in die Menschenmenge gerast ist.“ Er habe die Gefahr, die von Dodge-Fahrern ausging, bisher offenbar unterschätzt, gestand der US-Präsident. „Das geht klar auf meine Kappe!“. Er werde sich nun mit seinem Stab beraten und möglichst zeitnah eine Lösung anbieten, wie mit diesen „Monstern“ weiter umzugehen sei. „Wir prüfen die Möglichkeit, alle Dodge-Fahrer aus den USA zu verbannen. Das Wochenende hat gezeigt, dass sie nur Hass und Gewalt bringen.“ Er hoffe, dass damit auch die Vorwürfe endlich nachließen, er würde nicht deutlich genug Stellung zu „gewissen Randgruppen“ beziehen. „Wer mich kennt weiß, dass ich die wirklich Bösen wie Mexikaner, Kim Jong-un oder Dodge-Fahrer auch klar benenne!“, so Trump [...]

The post Charlottesville: Trump reagiert auf Kritik und verurteilt „alle Dodge-Fahrer dieser Welt!“ appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 14 August 2017 | 1:57 pm * * *

„Total weit entfernt!“ – Trump reagiert entspannt auf Drohung aus Nordkorea, nachdem er Guam endlich auf Landkarte gefunden hat

Washington, D.C. (EZ) | 9. August 2017 | Nachdem Nordkorea gestern mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam drohte, äußerte sich Präsident Trump heute überraschend entspannt. Er habe die halbe Nacht damit verbracht, die kleine Insel auf der Landkarte zu finden und wisse nun endlich, dass diese „sehr weit von den USA entfernt“ sei, weshalb keinerlei Gefahr für seine Landsleute bestünde. Erst gestern sprach Trump eine eindeutige Warnung an das Regime von Kim Jong-un aus, in der er davon sprach, Nordkoreas Drohungen „mit Feuer, Zorn und Macht zu begegnen, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat“. Kurz darauf kündigte Nordkoreas Militär an, einen Raktenangriff auf Guam ernsthaft in Erwägung zu ziehen. Das genaue Ziel: die US-Luftwaffenbasis Anderson, von der die Vereinigten Staaten immer wieder strategische Bomber des Typs B-1 zu Militärmanövern in Richtung koreanische Halbinsel entsendet haben. Heute Vormittag schließlich trat Trump vor die Mikrofone und zeigte sich erleichtert. „Ich dachte natürlich zuerst, unser Land sei ernsthaft in Gefahr und wir müssten jetzt Angst vor Kim haben. Aber nachdem ich erfuhr, dass es sich bei Guam nicht um einen US-Bundesstaat handelte, sondern um eine Insel, die echt weit weg ist, konnte ich gut schlafen.“ Er habe zwar die [...]

The post „Total weit entfernt!“ – Trump reagiert entspannt auf Drohung aus Nordkorea, nachdem er Guam endlich auf Landkarte gefunden hat appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 9 August 2017 | 10:38 am * * *

„Keinen Bock auf Wahlkampf“: Merkel verlängert Sommerurlaub um weitere sechs Wochen

Braucht noch etwas mehr Zeit zum Entspannen: Bundeskanzlerin Angela MerkelBerlin (EZ) | 8. August 2017 | Bundeskanzlerin Angela Merkel hat überraschend ihren Sommerurlaub um sechs Wochen verlängert. Dies gab Regierungssprecher Steffen Seibert heute bekannt. Sie habe „keinen Bock auf den Wahlkampf“ und möchte lieber noch ein paar zusätzliche Wochen in Südtirol entspannen. Merkel ließ über ihren Sprecher zudem ausrichten, dass sie nicht die Notwendigkeit sehe, bereits jetzt schon aus ihrem Urlaub zurückzukehren, da vor allem die anderen Parteien nun mitten im Wahlkampfmodus steckten. „Die Bundeskanzlerin hat dieses Prozedere in den vergangenen Jahren ja schon drei Mal mitgemacht. Sie braucht diesen Stress einfach nicht mehr.“ Stattdessen wolle sie bis Mitte September noch ein wenig die Beine hochlegen und „einfach mal gar nichts tun“, so Seibert. „Am liebsten wäre es Frau Merkel, wenn sie erst nach der Bundestagswahl wiederkehre, weil vorher ohnehin nichts Entscheidendes mehr passieren wird. Aber die Kanzlerin befürchtet, dass sie damit vermutlich den Unmut vieler Bürgerinnen und Bürger auf sich zieht.“ Deshalb plane sie „irgendwann um den 22./23. September“ ihre Arbeit als Bundeskanzlerin wieder aufzunehmen. „Bis dahin wird sie den Wahlkampf im Fernsehen und Radio verfolgen“, so Seibert abschließend. (BSCH/Foto: Ralf Roletschek [CC BY-SA 3.0 AT])

The post „Keinen Bock auf Wahlkampf“: Merkel verlängert Sommerurlaub um weitere sechs Wochen appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 8 August 2017 | 12:30 pm * * *

Bullenhitze auf Mallorca: Touristen klagen über verdunsteten Sangria in ihren Eimern

Vieler Mallorca-Urlauber leiden derzeit unter der Hitze.Palma (EZ) | 7. August 2017 | Mallorca leidet derzeit unter Temperaturen um 40 Grad und mehr. Das bringt vor allem viele Touristen auf die Palme. Denn mit der ungewöhnlichen Hitzewelle verdunsten zahlreiche alkoholische Getränke binnen weniger Stunden. Thorsten, Maik und Fabian hatten sich den Urlaub anders vorgestellt. Die drei Abiturienten wollten auf Mallorca mal so richtig die Sau rauslassen. „Wir wollten uns mit Bier und Sangria an den Strand setzen und Party machen.“ Doch aufgrund der aktuellen tropischen Hitze, die das Thermometer auf über 40 Grad ansteigen lässt, ist an „Party machen“ momentan nicht zu denken. „Wir haben uns gestern Vormittag um 10 am Strand getroffen und heimlich einen Eimer Sangria mitgenommen sowie jeweils 12 Biere“, erzählt Thorsten. „Nachdem wir dann kurz im Wasser waren, um uns abzukühlen, sahen wir, dass der Eimer bereits um fast ein Viertel geleert war.“ Grund sei die „Affenhitze“ gewesen, die den Inhalt zum Verdunsten brachte. „Wir haben dann natürlich versucht, alles schnell auszutrinken“, so der 19-Jährige weiter. „Aber als Maik sich übergab, haben wir eine kurze Pause gemacht – und zack, schon wieder war ein Teil verdunstet.“ So wie den drei Abiturienten ergeht es derzeit vielen Mallorca-Urlaubern. Eine Reisegruppe aus England wurde eigenen [...]

The post Bullenhitze auf Mallorca: Touristen klagen über verdunsteten Sangria in ihren Eimern appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 7 August 2017 | 11:40 am * * *

So ein Zufall! – Experten stellen fest, dass vergiftete Eier Diesel-Autos schadstofffrei zum Fahren bringen

Berlin (EZ) | 4. August 2017 | Hat man auf diese Weise tatsächlich den Abgas-Skandal beendet? Wie heute bekannt wurde, sollen Experten durch Zufall herausgefunden haben, dass die mit Fipronil verseuchten Eier in der Lage sind, einen Dieselmotor zum Laufen zu bringen und kaum schädliche Abgase produzieren. „Wir sind selbst noch etwas überrascht“, so ein Wissenschaftler, der gleichzeitig Besitzer eines Dieselfahrzeuges ist und „eher aus Witz“ drei vergiftete Eier in den Tank warf. „Die Kollegen haben mich ausgelacht. Dann startete ich den Motor, überzeugt davon, dass der Tank explodiert. Aber plötzlich schnurrte der Wagen wie ein Kätzchen.“ Und nicht nur das: „Die Abgaswerte und Stickoxidemissionen lagen voll im Normbereich. Nichts wurde überschritten. Ich bin sofort zum nächsten Aldi und habe mir weitere Eier mit Fipronil besorgt, um es auch bei anderen Autos von Freunden und Kollegen zu testen. Das Ergebnis war überall gleich.“ Dass man nun durch Zufall zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen hat, macht die Wissenschaftler glücklich und stolz. Auch die Automobilhersteller haben sich bereits dazu geäußert und kündigten an, unter diesen Umständen selbstverständlich auf die geplanten Software-Updates zu verzichten. Einziges Problem könnte die Beschaffung der Fipronil-belasteten Eier sein. Diese werden gegen den Willen der Dieselfahrer und der [...]

The post So ein Zufall! – Experten stellen fest, dass vergiftete Eier Diesel-Autos schadstofffrei zum Fahren bringen appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 4 August 2017 | 1:01 pm * * *

Ab dem neuen Schuljahr: Pausenglocken erhalten Vibrationsalarm

Berlin (EZ) | 2. August 2017 | In einigen Bundesländern enden in diesen Tagen die Sommerferien. Schüler müssen sich dann bundesweit auf eine Neuerung einstellen, denn um unnötigen Lärm zu vermeiden und damit Lehrer und Schüler sich nicht jedes Mal erschrecken, werden die Schulglocken künftig mit einem Vibrationsalarm ausgestattet. „Wir haben die sechs Wochen Ferien genutzt, an zahlreichen Schulen die Pausenglocken zu erneuern“, so Bildungsministerin Johanna Wanka, die zusammen mit dem Gesundheits- und Familienministerium sowie in Absprache mit den Bundesländern die Idee zu der Schulglocken-Reform hatte. „Wir müssen mit der Zeit gehen und die Schulglocke, so wie sie seit Jahrzehnten besteht, ist mittlerweile einfach überholt.“ Oft sei sie viel zu laut und damit gesundheitsgefährdend für die Schüler, die nicht selten mit Hörschäden den Unterricht verließen. „Außerdem berichten Lehrer und Schüler immer wieder, dass sie das plötzliche schrille Losklingeln oft extrem erschrecke, und sie anschließend eine ganze Zeit benötigten, sich davon wieder zu erholen.“ Besonders störend sei die Pausenglocke auch bei Klassenarbeiten. „Viele Schüler glauben, ihren Kopf mit dem Ertönen des Pausensignals nicht mehr einschalten zu müssen, obwohl sie noch nicht mit ihrer Arbeit fertig sind“, so Wanka weiter. „Mit dem Vibrationsalarm hoffen wir, dieses Problem etwas eindämmen zu können.“ In [...]

The post Ab dem neuen Schuljahr: Pausenglocken erhalten Vibrationsalarm appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 2 August 2017 | 12:34 pm * * *

„Nur ich darf andere beleidigen, ihr Schwanzlutscher!“ – Trump erklärt Scaramucci-Entlassung

War am Ende fast der bessere Trump: Anthony Scaramucci (links) muss sein Amt als Kommunikationsdirektornach nur zehn Tagen bereits wieder aufgeben.Washington, D.C. (EZ) | 1. August 2017 | Nach nur zehn Tagen wurde Trumps neuer Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci bereits wieder entlassen. Als Grund nannte der US-Präsident nun die vulgären Ausfälle des 53-Jährigen und betonte, dass nur Trump persönlich das Recht habe, „alles und jeden auf das Übelste zu beleidigen!“ Als Trump vor die Presse trat, wünschte er „den verehrten Fake News Hackfressen“ zunächst einen guten Morgen. Anschließend erklärte er, weshalb er seinem erst vor zehn Tagen eingestellten neuen Kommunikationsdirektor so plötzlich wieder kündigte. „Anthony ist ein netter Kerl und mir in vielen Dingen sehr ähnlich“, so Trump. „Aber es tauchten in den vergangenen Tagen immer häufiger Zitate auf, bei denen viele Menschen nicht sofort wussten, ob sie vom US-Präsidenten stammen oder von Mr. Scaramucci. Und da war für mich klar, dass ich mich von ihm trennen muss. Unverzüglich!“ Gemeint ist u.a. ein Interview von voriger Woche, als Scaramucci den ehemaligen Stabschef Priebus als einen „verdammten paranoiden Schizophrenen“ bezeichnete und über Trumps Chefstrategen Stephen Bannon sagte: „Ich versuche nicht, meinen eigenen Schwanz zu lutschen.“ „Er benutzt exakt mein Vokabular. Das geht mal gar nicht“, so Trump weiter. Er könne niemanden in seinem Team gebrauchen, der sich genauso rüpelhaft verhalte wie der [...]

The post „Nur ich darf andere beleidigen, ihr Schwanzlutscher!“ – Trump erklärt Scaramucci-Entlassung appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 1 August 2017 | 12:47 pm * * *

„Wollte das Sommerloch mal sinnvoll stopfen“ – Merkel überrascht mit sofortigem Rücktritt

Damit hatte wohl niemand gerechnet: Merkel tritt als Bundeskanzlerin zurück.Südtirol/ Berlin (EZ) | 31. Juli 2017 | Weil sie die Themenlage derzeit ein wenig lahm findet, erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel vor wenigen Minuten ihren sofortigen Rücktritt als Bundeskanzlerin. Sie sei sicher, dass das alljährliche Sommerloch damit für einige Wochen erfolgreich gestopft werden könne. Obwohl der Diesel-Skandal oder das Edeka-Attentat in Hamburg momentan alles andere als unwichtige Themen sind, herrscht im Großen und Ganzen eine eher maue Nachrichtenlage. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass viele Politiker im Urlaub sind und vor allem in Deutschland momentan nicht mit großen politischen Themen aufgewartet werden kann. Das jedoch wünschte sich offenbar Bundeskanzlerin Merkel. Diese meldete sich vor einigen Minuten aus Südtirol, wo sie auch dieses Jahr mit ihrem Mann zusammen Urlaub macht, und sorgte für eine faustdicke Überraschung: „Ich trete mit sofortiger Wirkung von meinem Amt als Bundeskanzlerin zurück.“ Sie wolle auf diese Weise ein wenig das Sommerloch füllen und den vielen Journalisten damit einen Gefallen tun. „Ich lese im Urlaub noch mehr Nachrichten als sonst und ärgere mich jedesmal  darüber, dass die Themenlage aufgrund des Sommerlochs ausgerechnet dann so dünn ist, wenn ich mal richtig viel Zeit zum Lesen habe“, so Merkel weiter. „Deshalb dachte ich mir: Angela, wenn schon sonst [...]

The post „Wollte das Sommerloch mal sinnvoll stopfen“ – Merkel überrascht mit sofortigem Rücktritt appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 31 July 2017 | 1:05 pm * * *

Lufthansapilot kündigt, weil Passagiere nach erfolgreicher Landung nicht applaudierten

Düsseldorf (EZ) | 26. Juli 2017 | Weil er sich nicht ausreichend wertgeschätzt fühlte, bat ein Pilot der Lufthansa um die sofortige Auflösung seines Arbeitsvertrages. Grund war ein Vorfall am Wochenende als er eine Chartermaschine von Düsseldorf nach Ibiza erfolgreich landete und dafür keinerlei Applaus der Passagiere erhielt. Zeugen berichteten, dass der Pilot sich nach der Landung zunächst weigerte, die Türen zu öffnen, um die Passagiere aussteigen zu lassen. „Er sagte, es sei doch nicht selbstverständlich, dass wir alle sicher auf Ibiza angekommen seien und er erwarte wenigstens ein bisschen Dankbarkeit“, so eine Reisende. Ein Sprecher der Fluggesellschaft bestätigte den Vorfall. „Der betroffene Pilot kam nach dem Flug zu uns und reichte die Kündigung ein. Er sagte, in seinen 10 Dienstjahren habe er so ein respektloses Verhalten der Passagiere noch nie erlebt.“ Weiter habe er erzählt, dass er vor seiner Ausbildung zwei Jahre als Kassierer in einem Supermarkt arbeitete und selbst dort regelmäßig nach erfolgreichem Einscannen der Ware anerkennenden Applaus der Kunden erhielt. „Entsprechend fassungslos war er, als keiner der insgesamt knapp 300 Fluggäste es zu schätzen wusste, dass er die Maschine sicher wieder zu Boden gebracht hat.“ Warum niemand applaudierte, ist dagegen noch völlig unklar. „Wir gehen davon aus, [...]

The post Lufthansapilot kündigt, weil Passagiere nach erfolgreicher Landung nicht applaudierten appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 26 July 2017 | 1:18 pm * * *

Endlich wieder freie Parkplätze: Hamburger sehen auch Vorteile an G20-Krawallen

Hamburg (EZ) | 7. Juli 2017 | Der G20-Gipfel wird seit Tagen überschattet von Protesten und teils heftigen Ausschreitungen zwischen gewaltbereiten  Demonstranten und der Polizei. Doch viele Hamburger erkennen auch die positiven Aspekte der Krawalle. So soll es seit gestern wieder zahlreiche freie Parkmöglichkeiten in der Stadt geben. „Ich fuhr heute Vormittag zum Bäcker in der Nähe des Schanzenviertels und stellte mich bereits darauf ein, wieder zahlreiche Runden drehen zu müssen, bis ich einen Parkplatz bekomme“, so ein Einwohner. „Doch plötzlich war da eine Parklücke nach der anderen. Das fand ich äußerst ungewöhnlich“ Zunächst sei er etwas irritiert gewesen über die Rußspuren auf dem Boden. „Aber Parkplatz ist Parkplatz“. Ähnlich äußerte sich eine Hamburgerin, die seit 30 Jahren in der Hansestadt lebt. „Gerade in der Innenstadt herrscht sonst immer akuter Parkplatzmangel. Aber heute habe ich binnen fünf Minuten einen Platz gefunden. Das ist mir noch nie passiert.“ Die Polizei gab unterdessen bekannt, dass in den kommenden zwei Tagen sogar noch weitere freie Stellplätze entstehen könnten. „Wer heute keinen Parkplatz bekommen hat, soll es einfach am Montag nochmal probieren. Bis dahin wird sicher jeder Autofahrer eine geeignete Parklücke für sein Fahrzeug finden“, so ein Beamter zuversichtlich. (JME/Foto: Telefonkiosk – Own work, [...]

The post Endlich wieder freie Parkplätze: Hamburger sehen auch Vorteile an G20-Krawallen appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 7 July 2017 | 12:57 pm * * *

Merkel verspricht, mindestens zwei ihrer Wahlversprechen auch einzuhalten

Berlin (EZ) | 4. Juli 2017 | Einen Tag nachdem die Union in Berlin ihr Wahlprogramm präsentierte, versprach Kanzlerin Merkel den Bürgern heute, „mindestens zwei der Wahlversprechen auch einhalten“ zu wollen. welche genau sein sein werden, wisse sie aber jetzt noch nicht. Gestern stellten Horst Seehofer und Angela Merkel das gemeinsame Wahlprogramm der CDU und CSU vor. Unter anderem sieht dieses Vollbeschäftigung bis 2025, die Abschaffung des Soli sowie Steuerentlastungen für kleine und mittlere Einkommen vor. Dass jedoch nicht jedes Wahlversprechen umsetzbar ist, hat die Vergangenheit immer wieder gezeigt. Aus diesem Grunde verkündete Bundeskanzlerin Merkel heute, dass mindestens zwei der Punkte ihres Wahlprogramms „definitiv eingehalten werden. Das verspreche ich hoch und heilig!“ Welche genau das seien, könne sie zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht sagen. „Steuerentlastungen klingt natürlich immer sehr reizvoll. Deshalb haben wir dieses Versprechen wie vor jeder Bundestagswahl auch diesmal wieder drin. Aber wir wissen natürlich alle, wie schwer es ist, ein solches Versprechen auch einzuhalten.“ Zuversichtlicher zeigte sich die Kanzlerin bei den Punkten innere Sicherheit („Mehr Polizisten können wir sicherlich in den nächsten vier Jahren einstellen“) und die schrittweise Abschaffung des Soli ab 2020 („Dafür haben wir ja noch drei Jahre Zeit. Kriegen wir hin.“) Die Öffentlichkeit [...]

The post Merkel verspricht, mindestens zwei ihrer Wahlversprechen auch einzuhalten appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 4 July 2017 | 1:26 pm * * *



Ende der Fütterung





Rechtliche Informationen:

Alle angezeigten RSS-Feeds werden von externen Anbietern zur Verfügung gestellt und stellen ein Angebot dar, die Artikel und Beiträge auf deren Internetpräsenzen vollständig einzusehen. Das Urheberrecht liegt allein bei den Anbietern der Feeds. Dies gilt für Texte, Verlinkungen sowie Bild und Tonmaterial, welches in den Feeds ggf. bereitgestellt wird. HomeStory.org bietet mit dieser Seite lediglich die Möglichkeit, diese Feeds anzuzeigen. Die Seite macht sich die Inhalte zu keiner Zeit zu Eigen, da sie dynamisch nach Anklicken von Links direkt von den Anbietern geladen werden. Sie werden auf lokalen Servern weder zeitlich begrenzt noch dauerhaft gespeichert. Es handelt sich um einen reinen Online-RSS-Reader.

HomeStory.org verfolgt keinerlei kommerzielle Zwecke, ist komplett werbe- und kostenfrei und ist als kleine, private Internet-Community komplett als private Homepage einzustufen. Sollten Sie als Anbieter eines oder mehrerer der hier zu lesenden Feeds mit der Anzeige trotzdem nicht einverstanden sein, so wenden Sie sich bitte an den Seitenbetreiber unter den im Impressum (verlinkt am Seitenende links) angegeben Kontaktmöglichkeiten. Wir werden selbstvertändlich umgehend dafür sorgen, dass die entsprechenden Verlinkungen aus der Liste der angebotenen Feeds gelöscht werden.

Die Links in den Feeds zu den vollständigen Artikeln auf den Seiten der jeweiligen Anbieter werden niemals in Frames geöffnet, sodass eine Zueigenmachung fremder Inhalte verhindert wird. Bei den Inhalten der Feeds selbst handelt es sich aus urheberrechtlicher Sicht um reine Zitate mit Quellangabe. Als Quellangaben sind in den Abschnitten der einzelnen Arikel jeweils die Überschriften und die Grafik "ZUM ARTIKEL" zu verstehen, die die jeweiligen Quellen verlinken. Alle Feeds wurden und werden sorgfälltig ausgewählt und im Vorfeld geprüft. HomeStory.org bietet dabei weder hier noch im Forum in irgend einer Weise Platz für extremistische, sexuelle, verbotene und/oder sonstig anstößige Inhalte und Meinungen. Sollten trotz sorgfälltiger Prüfung und ständiger Moderation Inhalte auf diese Seite gelangen, die diesen Vorgaben widersprechen, so bitte wir jeden, der davon Kenntnis erhält, zur umgehenden Meldung, sodass wir Verlinkungen zu Feeds mit solchen Inhalten entfernen können.
*
Impressum


Counter
*

Quellen: Telekom | Duden | Mitteldeutsche | Rheinische Post | Spiegel | Focus | N-24 | Der Standard | Süddeutsche | Handelsblatt | openPR | FAZ | Kicker | wetter.com | wetter-vista | WetterKontor | Die Welt | SciLogs | Wikipedia | Aachener Zeitung | Gulli | Chip | med-Kolleg | Brigitte | UmweltBundesAmt | NaBu | Peta | WWF | GreenPeace | ImageTours | PopSugar | Posh24 | Spex | Stiftung Warentest | TV Spielfilm | klack.de | FilmStarts.de | KreisZeitung | nicht lustig | tot aber lustig | FonFlatter | TAZ Tom Touché | BildBlog | eineZeitung | QPress | UberHumor | LoLSnaps | myFunLink | GifAK | BrainBlog | YouTube | SpassMarktplatz | GetDigital | ZEHN.de | Bild | Witze.net | HaHaHa | twitze | LVZ | biallo | STB-Web | Marketing-Blog | RechtsIndex | AnwaltOnline | TeleMedicus | MahnErfolg.de | RatgeberRecht.eu

Credits: SiS Papenburg | SimplePie | NotePad++ | CSS | RSS | XML | Atom | mySQL | PHP | selfHTML | phpBB | Hetzner | Tabak | Kaffee

*
*
*
*
* * *