*
 
*
RSSFutterkrippe
*
*

Über diese Seite

Sinn und Zweck

Die Informationsflut im Internet ist schier unerschöpflich. Mit dieser Seite möchte ich versuchen, Interessantes, Wichtiges, Informatives, Verblüffendes und Lustiges aus der Vielfalt des Netzes zu bündeln und dies möglichst aktuell. Dazu eignen sich RSS-Feeds besonders gut, da viele Internetseiten ihre News und Meldungen ständig aktuell via RSS der Netzgemeinde zur Verfügung stellen. So hat man bei jedem Aufruf der einzelnen Unterseiten die neuesten Informationen zu allen wichtigen Themen aus Weltgeschehen, Politik, Gesellschaft, Wissenschaft, Panorama und Recht. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Cartoons, lustige Bilder, Satirisches und Kuriositäten kann man ebenso finden wie Witze und Videos.

Die Technik

Mit dem in PHP geschriebenen RSS-Parser SimplePie werden die Feeds eingelesen, direkt verarbeitet und als HTML wieder ausgegeben. Bei jedem Seitenaufruf werden die jeweils verlinkten Feeds vom Anbieter geladen, an den Parser gesendet und danach als Internetseite dargestellt. Eine selbstständige Aktualisierung erfolgt dabei nicht. Ein Klick auf F5 oder Aktualisieren im Browser lädt dann den Feed neu und stellt - wenn vorhanden - neue Infos zur Verfügung. Aktueller geht es kaum noch. Also viel Spaß mit dem HomeStory Futterautomaten.

Design & Programmierung:
hirni
Template: SiS Papenburg
RSS-Parsing: SimplePie
*

Interne Links

*
*
*
*
*
*
*

Das Design

Willkommen zum HomeStory RSS Futterautomaten. Design-Name: "Dunkle Seite".

Das Design ist bewusst düster gehalten, da die Realität auch oft düster ist. Außerdem gefällt mir dieser Gothic-Stil sehr gut. Selbstverständlich ist trotzdem Platz für gute Nachrichten und Spaß. Ihr kennt ja meine Vorliebe für schwarzen Humor...

Die merkwürdige Überschrift geht auf anfängliche Probleme mit Umlauten und Sonderzeichen zurück. Es bestand das Problem, dass entweder die Seite selbst oder die Fütterung Sonderzeichen falsch dargestellt hat und diente daher zu Testzwecken. Irgendwie habe ich die Überschrift dann aber lieb gewonnen und so gelassen.


Der Inhalt


Hier könnt Ihr stets die neuesten Nachrichten abrufen, interessante Infos zum Weltgeschehen, der aktuellen Politik und aus der Welt des Finanzwesens. Neues vom Sport, den aktuellen Wetterbericht, Wissenswertes aus Forschung und Technik, das neueste Netzgeflüster, Infos zu Gesundhiets- und Lifestylethemen, aktuelle Umwelt- und Tierschutzvorhaben sowie Klatsch und Tratsch aus der Promiwelt.

Auch Spaß und Freizeit kommen hier nicht zu kurz. Seht Euch lustige Bilder und Videos an, lacht über Satire, Witze und Cartoons oder träumt Euch in ferne Länder beim Lesen der neuesten Reiseinfos. Wer nicht verreisen kann, schaut einfach, was im Fernsehen oder im Kino so los ist oder guckt mal in die Rubrik Kurioses...

Rechtsthemen und Verbraucherinfos findet man im Service. Stöbert einfach mal durch die Kategorien, da ist bestimmt für jeden was dabei. In vielen Bereichen gibt es Informationen aus unterschiedlichen Quellen, um auch Vergleiche anstellen zu können. Unter den Einträgen habt Ihr die Möglichkeit, die Artikel komplett aufzurufen, wenn sie Euch interessieren, oder direkt ins Forum zurück zu gelangen.

Bei jedem Klick auf die einzelnen Themen werden die neusten Informationen aufgerufen, sodass man ständig aktuell informiert und unterhalten wird. Es lohnt sich also, öfters mal reinzuschauen, denn viele Feeds bieten sogar stündlich Neues. Über besonders interessante Sachen können wir dann ausgiebig im Forum sprechen.


Die Technik


Ausgelesen und angezeigt werden sogenannte RSS-Feeds. Vom englischen Wort Feed (dt. füttern/Fütterung) kam die Idee zur Bezeichnung Futterautomat. Die Seite funktioniert wie ein RSS-Reader, wobei eine interessante Auswahl an Feeds bereits vorgegeben ist.

Was ist eigentlichh RSS? Das ist ein spezielles, standardisiertes Format zur Bereitstellung von Informationen, meist von Internetseiten mit sich ständig ändernden Inhalten, die mit diesen Feeds auf diese neuen Inhalte hinweisen. Es steht für Really Simple Syndication. Unser Forum generiert z.B. auch RSS-Feeds, die Ihr hier lesen könnt... Wer es ganz genau wissen möchte, kann bei Wikipedia den Artikel zu RSS lesen.

Die Seite hier ist mein allererstes PHP-Projekt. Also verzeiht es mir, wenn hier und da nicht alles perfekt ist. Das liegt teils auch an den Feeds selbst.

Noch ganz kurz: Die einzelnen Teile der Seite (Menüs, Textblöcke, Kopf und Fuß) werden zentral gespeichert und von jeder Unterseite verwendet. Daher ist es möglich, globale Änderungen in nur einer Datei vorzunehmen, die sich dann auf alle Seiten auswirkt.

Wenn Ihr beispielsweise auch einen interessanten RSS-Feed kennt und diesen hier lesen möchtet, kann ich den problemlos hinzufügen. Wendet Euch dafür einfach per PN an mich. Weitere Infos zur Technik findet Ihr links unter dem Hauptmenü.

Euer hirni

So, dann lasst Euch mal ordentlich füttern:





Beginn der Fütterung



Eine Zeitung | Nachrichten

Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Überblick verloren: CDU trifft sich versehentlich mit AfD zu Sondierungsgesprächen

Berlin (EZ) | 20. Oktober 2017 | Die Sondierungsgespräche sind im vollen Gange. Doch wie jetzt bekannt wurde, kam es heute Vormittag zu einem peinlichen Versehen. Weil die CDU kurzzeitig den Überblick verlor, mit wem sie noch alles verhandeln muss, trafen sich einige Delegierte der Partei mit Vertretern der AfD. “Herrgott, das kann doch mal passieren”, so Angela Merkel hinterher aufgebracht. “Jeden Tag treffen wir uns mit irgendeiner anderer Partei zum Verhandeln. Können Sie sich vorstellen, wie anstrengend das sein kann?” Gemeinsam mit Kanzleramtschef Peter Altmaier, den Stellvertretern Armin Laschet, Julia Klöckner, Volker Bouffier, Thomas Strobl, Ursula von der Leyen, Generalsekretär Peter Tauber, Fraktionschef Volker Kauder und dem parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer, soll Merkel heute um 10 Uhr das Büro von Jörg Meuthen betreten haben. “Ohne ein Wort der Begrüßung verlangte sie, dass wir unsere Forderungen für eine Koalition darlegen und zu welchen Kompromissen wir bereit wären.” Der AfD-Parteivorsitzende war zunächst ein wenig verwirrt, doch nachdem Merkel mehrfach deutlich machte, dass man schnell zu einer Lösung kommen sollte, ließ er sich auf die Verhandlungen ein und bestellte einige Kollegen zu sich – darunter Alexander Gauland, Alice Weidel und Beatrix von Storch. Erst nach rund einer Stunde wurden die [...]

The post Überblick verloren: CDU trifft sich versehentlich mit AfD zu Sondierungsgesprächen appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 20 October 2017 | 12:03 pm * * *

Überraschende Wendung: Koalition aus AfD, Grünen, FDP und CDU bildet neue Regierung in Niedersachsen

Hannover (EZ) | 17. Oktober 2017 | Weil die SPD nicht in der Lage ist, eine Koalition auf die Beine zu stellen, haben sich völlig überraschend die übrigen Parteien im niedersächsischen Landtag zusammengetan und ein Bündnis aus CDU, FDP, Grünen und der AfD gebildet. Nachdem eine Fortsetzung der rot-grünen Koalition in Niedersachen nicht mehr möglich ist, blieben Ministerpräsident Stephan Weil und seiner SPD nur zwei mögliche Bündnisse. Entweder eine Ampelkoalition mit der FDP und den Grünen oder aber die große Koalition. Ersteres wurde bereits seitens der FDP kategorisch ausgeschlossen. Zweiteres möchte die SPD nicht. Nun wurde bekannt, dass Weil sich nicht länger mit möglichen Koalitionspartnern beschäftigen muss, denn die SPD soll künftig in die Opposition rücken – als einzige Partei im niedersächsischen Landtag. “Nach kurzen Gesprächen waren wir uns alle einig, dass wir eine Koalition aus CDU, FDP, Grünen und, ja, auch der AfD wagen”, so CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann vor wenigen Augenblicken in einer ersten Stellungnahme. “Zusammen kommen wir auf 82 Sitze, das sind 27 mehr als die SPD hat. Damit können wir prima arbeiten.” Die AfD habe man mit ins Boot genommen, damit sie nicht noch mehr Schaden anrichten kann. “So hat sie das Gefühl, mit regieren zu können, [...]

The post Überraschende Wendung: Koalition aus AfD, Grünen, FDP und CDU bildet neue Regierung in Niedersachsen appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 17 October 2017 | 12:43 pm * * *

Wahlzettel vertauscht: Österreicher wählen versehentlich neuen niedersächsischen Landtag

Sebastian Kurz (links) und Stephan Weil können eigenen Aussagen zufolge sehr gut mit dem Ausgang der Wahl leben.Hannover/ Wien (EZ) | 16. Oktober 2017 | Weil aus noch völlig ungeklärter Ursache die Wahlzettel vertauscht wurden, haben die Österreicher nun einen neuen Landtag in Niedersachen gewählt. Gleichzeitig hat das deutsche Bundesland über den neuen Bundeskanzler Österreichs entschieden. Einigen Wählern kam es bereits etwas merkwürdig vor, als sie die Wahlkabine betraten und fremde Namen sowie unbekannte Parteien auf dem Wahlzettel vorwanden. Ein älterer Österreicher erzählt: “Ich suchte die ganze Zeit die SPÖ, stattdessen las ich nur SPD. Ich dachte, das sei ein Schreibfehler, deshalb machte ich mein Kreuz und gab den Zettel ab.” Ähnlich lief es in Niedersachen ab. Eine Frau aus Hannover hat ihr Kreuz hinter Sebastian Kurz gemacht. “Der Name klang jung und frisch und ich wollte ein Zeichen setzen. Die bekannten Altpolitiker wie Weil oder Althusmann kann doch keiner mehr Ernst nehmen.” Der Ausgang der Wahlen ist bekannt. Die ÖVP mit Kanzlerkandidat Kurz gewann in Österreich, die SPD konnte bei der Landtagswahl in Niedersachen den Sieg einfahren. Erst heute Vormittag kam dann heraus: Es haben die falschen abgestimmt. “Wir haben absolut keine Ahnung, wie das passieren konnte”, heißt es von offizieller Seite. “Es gab auch erstaunlich wenig Beschwerden oder Nachfragen.” Das belege, dass die Menschen kaum [...]

The post Wahlzettel vertauscht: Österreicher wählen versehentlich neuen niedersächsischen Landtag appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 16 October 2017 | 12:59 pm * * *

Fünf Päckchen Butter an einem Tag gekauft: Lottogewinner protzt mit neuem Reichtum

München (EZ) | 13. Okotber 2017 | Mit dieser Aktion hat er sich keinen Gefallen getan. Nachdem ein Mann aus München vergangenen Samstag den Lotto Jackpot knackte, ließ er bereits am Montag seine Mitmenschen am neuen Reichtum teilhaben. In einem Supermarkt deckte er sich mit gleich fünf 250 g Packungen Butter ein. Zeugen berichteten, wie der Mann immer wieder ins Regal griff und ein weiteres Päckchen der beliebten Meggle-Alpenbutter in seinen Einkaufswagen legte. „Er hörte gar nicht mehr auf“, so eine Kundin. Als sie ihn schließlich darauf hinwies, dass die Butter auch bezahlt werden müsse, lachte der Mann nur und sagte, dies sei von heute an kein Problem mehr für ihn, da er im Lotto gewonnen habe. Mehrere Kunden beschwerten sich anschließend bei der Belegschaft und bezeichneten den frisch gebackenen Millionär als „arroganten Angeber“, „Snob“ und „ekelhaften Neureichen“. Der Mann ließ sich davon jedoch nicht verunsichern. Stattdessen bot er einigen jungen Damen an, ihnen ebenfalls ein Paket Butter ausgeben zu wollen. An der Kasse jedoch bekam er die Quittung für sein umstrittenes Verhalten. Weil der Lottogewinn noch nicht ausgezahlt wurde, konnte er seine Einkäufe nicht bezahlen und musste vier der fünf Päckchen Butter wieder zurückgeben. Unter lautem Gelächter der Kundschaft [...]

The post Fünf Päckchen Butter an einem Tag gekauft: Lottogewinner protzt mit neuem Reichtum appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 13 October 2017 | 1:16 pm * * *

USA untersuchen Einfluss russischer Hacker auf die WM-Qualifikation

Washington, D.C. (EZ) | 12. Oktober 2017 | Die USA werden nicht an der WM nächstes Jahr in Russland teilnehmen – eine denkwürdige Niederlage gegen Trinidad & Tobago brachte das Aus. Nun setzt das Weiße Haus einen Sonderermittler ein, der die mögliche Manipulation durch kremlnahe Hacker untersuchen soll. “Mit 1:2 gegen einen solchen Fußballzwerg zu verlieren – tja, das wird kaum sportliche Ursachen haben”, mutmaßte ein republikanischer Senator direkt nach der Partie. “Unsere Jungs haben sehr gut gespielt. Da gibt es andere Gründe”, deutet er an. Heute Morgen hat ein Regierungssprecher nun bestätigt, was schon seit dem Spielende am Dienstag durchs Netz geisterte: dass die USA einen Sonderermittler einsetzen werden, der die Vorgänge lückenlos aufklären soll. Der Kongress unterstützt das Vorhaben in seltener Einigkeit mit dem Weißen Haus. Der Verdacht wiegt schwer: es sollen russische Hacker gewesen sein, die die Spiele der USA in der Qualifikation entscheidend beeinflusst haben sollen. Hinter vorgehaltener Hand berichten Geheimdienstmitarbeiter, dass Präsident Putin alles dafür tat, um die USA aus dem Land zu halten – die WM findet bekanntlich in Russland statt. Schon seit der Niederlage Anfang September gegen Costa Rica (0:2) sind FBI-Agenten dabei, Spuren nachzugehen, die nach Russland führen. Handfeste Beweise gibt es noch [...]

The post USA untersuchen Einfluss russischer Hacker auf die WM-Qualifikation appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 12 October 2017 | 1:16 pm * * *

Um ein Zeichen zu setzen: 16 restliche Regionen erklären Abhängigkeit von Spanien

Madrid (EZ) | 11. Oktober 2017 | Das Referendum in Katalonien sorgt für gewaltige Unruhe in Spanien. Deswegen haben alle anderen Regionen heute ein Zeichen der Einheit gesetzt und ihre vollständige Abhängigkeit erklärt.  Die Verfassungskrise in Spanien ist nach der Erklärung des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont gestern Abend vor dem Parlament in Barcelona nicht entschärft worden – im Gegenteil, die Unabhängigkeitserklärung mit anschließender Suspendierung derselben sorgt für weitere Unsicherheiten. Daher haben die Regierungen der 16 übrigen Autonomen Gemeinschaften sowie der beiden Autonomen Städte Madrid und Murcia heute einmütig ihre völlige Abhängigkeit von Spanien erklärt (“declaración de la dependencia“). Die Vertreter der Gemeinschaften trafen sich in der Hauptstadt Madrid, knieten vor dem König nieder und unterschrieben ein gemeinsames Dokument, das feierlich in einem Schrein im Senat hinterlegt wurde. Sie reagieren damit auf das Unabhängigkeitsstreben Kataloniens, das Spanien in ein Chaos stürzt. Ministerpräsident Rajoy nahm die Abhängigkeitserklärung wohlwollend zur Kenntnis. “Damit sieht das ganze Drama nur noch halb so schlimm aus”, ließ er mitteilen. (BSCH/Karte: By TUBS – Own workThis vector graphics image was created with Adobe Illustrator.This file was uploaded with Commonist.This vector image includes elements that have been taken or adapted from this:  Valencia in Spain (plus Canarias).svg (by TUBS)., [...]

The post Um ein Zeichen zu setzen: 16 restliche Regionen erklären Abhängigkeit von Spanien appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 11 October 2017 | 4:38 pm * * *

Horst Seehofer fühlt sich nach Einigung mit Angela Merkel “leer und nutzlos”

München/Berlin (EZ) | 10. Oktober 2017 | CSU-Chef Horst Seehofer ist mit Ende des zwei Jahre andauernden Streits über die Obergrenze in ein tiefes Loch gefallen.  Seit September 2015 füllte Seehofer der Disput mit der Kanzlerin sein Leben gänzlich aus: die andauernde Forderung nach einer Obergrenze für Flüchtlinge forderte seine ganze Aufmerksamkeit. Seit Sonntagabend ist dieser Streit Geschichte und der bayrische Ministerpräsident ist von einer ungewohnten Schwermut befallen. Insider berichten, dass Seehofer schon am Abend nach dem entscheidenden Gespräch mit de Bundeskanzlerin von Sorge über seine Zukunft geplagt wurde. Die Nacht verbrachte er zwar noch relativ ruhig und in gewohnter Routine. Doch schon der nächste Morgen zeigte, wie es jetzt um ihn steht. Seehofer sah keinen Sinn darin, aufzustehen und das Bett zu verlassen. Zu lange war er mit der Obergrenze beschäftigt, als dass ihm ein Tag ohne Diskussion darüber wert erschien, das Bett zu verlassen. Mitarbeiter hatten Mühe, ihn zum Weitermachen zu bewegen. Auch sah Seehofer nicht die Notwendigkeit, sich für den Tag zurecht zu machen. Ein Zeuge vernahm, wie Seehofer leise und mit erstickter Stimme einer Assistentin zuraunte: “Zähneputzen? Wofür?” Nun macht sich sein Umfeld große Sorgen um ihn. “Er braucht dringend eine neue Aufgabe, die ihn ebenso [...]

The post Horst Seehofer fühlt sich nach Einigung mit Angela Merkel “leer und nutzlos” appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 10 October 2017 | 4:39 pm * * *

Einigung erzielt: CDU und CSU ersetzen „Obergrenze“ durch das Wort „Turuburu“

Ist zufrieden: Angela Merkel kurz nach den Verhandlungen zwischen CDU und CSU.Berlin (EZ) | 9. Oktober 2017 | Am Wochenende haben sich CDU und CSU endlich auf einen Kompromiss im Streit über die Flüchtlingspolitik geeinigt. Das Wort “Obergrenze” soll künftig vermieden werden. Stattdessen soll es ein sogenanntes “Turuburu” geben, das bei maximal 200.000 Flüchtlingen pro Jahr liegt. Damit können beide Parteien prima leben. “Ich freue mich, dass ich mein Wahlversprechen einhalten konnte und es mit der CDU keine Obergrenze geben wird”, so Angela Merkel kurz nach den Verhandlungen am Sonntagabend in der Berliner CDU-Zentrale. Auch CSU-Chef Horst Seehofer zeigte sich zufrieden mit dem Kompromissvorschlag. “Wir haben immer gefordert, dass es eine Obergr-, verzeihen Sie, ein Turuburu geben soll und betont, dass die CSU in der Sache konsequent bleiben wird.” Das Kompromisspapier sieht vor, dass die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland pro Jahr 200.000 nicht überschreiten soll. Merkel sprach von “zähen Verhandlungen” und teilweise seien laute Worte gefallen. “Es dauerte, bis wir uns auf ein Wort einigen konnten, mit dem sowohl CDU als auch CSU gut leben können.” Turuburu habe schließlich die meisten Stimmen erhalten. Nun freuen sich beide Parteien auf die Koalitionsverhandlungen mit der FDP und die Grünen und hoffen, dass auch diese verhältnismäßig zügig voranschreiten. (JME/Foto: EU2016 SK – DOORSTEP [...]

The post Einigung erzielt: CDU und CSU ersetzen „Obergrenze“ durch das Wort „Turuburu“ appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 9 October 2017 | 3:02 pm * * *

Um Telefon-Hotlines erträglicher zu machen: Warteschleifen-Musik soll durch geschulte Small-Talk-Mitarbeiter ersetzt werden

Berlin (EZ) | 6. Oktober 2017 | Jeder kennt das: Man möchte nur mal eben bei seinem Telefonanbieter, beim Hausarzt oder beim Finanzamt anrufen, doch stattdessen hängt man minutenlang in der Warteschleife. Statt mit einem kompetenten Mitarbeiter verbunden zu werden, erklingt eine sich permanent wiederholende Musik, die den Anrufer nach spätestens zehn Minuten zur Verzweiflung bringt. Doch damit soll nun Schluss sein. Immer mehr Hotlines stellen ausgebildete Small-Talk-Mitarbeiter ein, die dafür zuständig sind, die Zeit des Wartens mit netten Plaudereien zu füllen. Erste Testversuche beim Mobilanbieter O2 – bekannt für stundenlange Warteschleifen – verliefen äußerst positiv. Statt einer oft nervigen Warteschleifenmelodie meldet sich eine freundliche Stimme, die den Anrufer in ein Gespräch verwickelt, in dem sie ihn Sachen fragt wie „Geht es Ihnen gut?“, „Wie ist das Wetter?“, „Was machen Sie beruflich?“ und „Wissen Sie schon, wie Sie das Wochenende verbringen werden?“ Bei besonders langen Wartezeiten gibt es auch die Möglichkeit, über komplexere Themengebiete wie Religion, Politik oder dem Sinn des Lebens zu diskutieren. „Wir haben festgestellt, dass die Anrufer viel freundlicher waren, nachdem sie schließlich mit dem eigentlichen Mitarbeiter ihres Anliegens verbunden wurden“, heißt es in einer offiziellen Erklärung. „Manch einer war sogar regelrecht überrascht darüber, dass bereits 15 [...]

The post Um Telefon-Hotlines erträglicher zu machen: Warteschleifen-Musik soll durch geschulte Small-Talk-Mitarbeiter ersetzt werden appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 6 October 2017 | 9:57 am * * *

“Bitte was? Den hatten wir schon mal??” – Bayern storniert eiligst Vertrag mit Heynckes nach Hinweis der Medien

War zur großen Überraschung Rummenigges bereits zweimal Bayern-Trainer: Jupp HenyckesMünchen (EZ) | 5. Oktober 2017 | Fast hätte Rekordmeister Bayern München zum dritten mal Jupp Heynckes als neuen Trainer eingestellt. Doch dank aufmerksamer Medien konnte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge den Vertrag noch rechtzeitig stornieren. Er hätte schwören können, dass Heynckes noch nie Bayern-Trainer gewesen sei. “Verdammt, Sie haben Recht”, so Rummenigge nach einem kurzen Blick auf Wikipedia. “Hier steht es schwarz auf weiß: Jupp war bereits von 1987 bis 1991 und von 2011 bis 2013 Trainer des FC Bayern.” Rummenigge und Hoeneß hätten sich in den vergangenen Tagen den Kopf darüber zerbrochen, wer Nachfolger von Carlo Ancelotti werden könnte. Irgendwann fiel der Name Heynckes. “Aber weder Uli noch ich hatten auch nur irgendwie in Erinnerung, dass der schon mal Trainer bei uns war.” Rummenigge rechtfertigte sich mit der ständigen Fluktuation beim Verein. “Wir haben permanent neue Trainer und Spieler. Der eine kommt, der andere geht. Da kann man auch einfach mal den Überblick verlieren.” Auch Heynckes selbst habe nach der Kontaktaufnahme kein Wort davon erwähnt, dass er schon einmal Bayern-Trainer gewesen sei. “Vermutlich hatte er es ebenfalls vergessen”, so Rummenigge schmunzelnd. Dank der Medienhinweise in sämtlichen deutschen Zeitungen wurde der Bayern-Vorstand jedoch noch rechtzeitig auf den kleinen Fauxpas aufmerksam und [...]

The post “Bitte was? Den hatten wir schon mal??” – Bayern storniert eiligst Vertrag mit Heynckes nach Hinweis der Medien appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 5 October 2017 | 12:17 pm * * *

Gute Nachrichten: Merkel verspricht, bis spätestens September 2021 neue Regierung gebildet zu haben

Berlin (EZ) | 4. Oktober 2017 | Mehr als eine Woche nach der Bundestagswahl ist noch immer nicht entschieden, ob es zu einer Jamaika-Koalition kommen wird oder nicht. Doch lange sollen die Verhandlungen nicht mehr dauern. Heute gab sich Kanzlerin Angela Merkel zuversichtlich, dass die neue Regierung in spätestens vier Jahren stehen wird. „Solche Verhandlungen dauern bekanntlich einige Wochen und Monate“, so die Kanzlerin heute Vormittag in einer offiziellen Erklärung. „Und je mehr Parteien involviert sind, desto zäher laufen die Gespräche.“ Alleine die sehr unterschiedlichen Positionen der FDP und der Grünen miteinander in Einklang zu bringen, erfordere Geduld und größtes Verhandlungsgeschick. „Aber wir sind bereits ein großes Stück vorangekommen“, so Merkel weiter. „Wir kamen z.B. gestern zu der Einigung, dass wir die Mittagspause um eine viertel Stunde verlängern sollten.“ Bisher sei dieser Vorschlag immer an der FDP gescheitert. „Außerdem stimmten die Grünen nun endlich zu, dass die Kantine auch weiterhin auf einen offiziellen Veggie-Tag verzichtet“ Insgesamt sei man also auf einem sehr guten Wege, so Merkel. „Wenn es in diesem Tempo weitergeht, bin ich guter Dinge, dass wir spätestens im September 2021 eine neue Regierung haben. Mit ganz viel Glück auch schon zwei Monate früher.“ Bis dahin werde die bisherige [...]

The post Gute Nachrichten: Merkel verspricht, bis spätestens September 2021 neue Regierung gebildet zu haben appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 4 October 2017 | 3:01 pm * * *

„Ein Spitzenverein wie wir braucht keinen Trainer“: Bayern verzichtet auf Ancelotti-Nachfolger

Von nun an ohne Trainer: Bayern-Boss Rummenigge (rechts) verzichtet auf einen Nachfolger für Ancelotti.München (EZ) | 29. September 2017 | Nachdem sich der FC Bayern gestern von Trainer Carlo Ancelotti getrennt hat, gab der Verein heute bekannt, auf einen Nachfolger verzichten zu wollen. Karl-Heinz Rummenigge sagte, ein Spitzenverein wie Bayern brauche keinen Trainer, um erfolgreich zu sein. „Der Verein wurde nun seit der Gründung vor über 117 Jahren permanent trainiert. Wir sind der festen Überzeugung, dass man dem FC Bayern nichts mehr beibringen kann,“ so Rummenigge heute Vormittag gegenüber Pressevertretern. „Im Gegenteil, Carlo Ancelotti hat bewiesen, dass ein Trainer die herausragenden Fähigkeiten der Mannschaft auch wieder umkehren und verschlechtern kann.“ Aus diesem Grunde habe sich der Vorstand in Absprache mit den Spielern darauf geeinigt, zukünftig auf einen Trainer zu verzichten. „Im Ernst, wer Weltklasse ist, braucht doch keinen Coach. Erschreckend, dass wir nicht schon vor zehn Jahren zu dieser simplen Erkenntnis kamen“, so Rummenigge selbstkritisch. Er sei der festen Überzeugung, dass sein Verein in der vergangenen Saison nicht bloß Deutscher Meister geworden wäre, sondern ohne Ancelotti oder einen anderen Trainer sogar die Champions League und den DFB Pokal gewonnen hätte. „Und davor das Jahr auch. Und davor das Jahr auch. Und davor das Jahr auch“, so Rummenigge, der abschließend noch zu der ernüchternden [...]

The post „Ein Spitzenverein wie wir braucht keinen Trainer“: Bayern verzichtet auf Ancelotti-Nachfolger appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 29 September 2017 | 11:53 am * * *

„Ekelhaft! So spricht kein Politiker” – AfD verurteilt Nahles’ „in die Fresse“- Kommentar

Sorgte mit ihrer Äußerung vor allem in den Reihen der AfD für viel Kritik: Andrea Nahles.Berlin (EZ) | 28. September 2017 | Die AfD-Spitze hat empört auf die “in die Fresse”- Äußerung von Andrea Nahles reagiert. Als Politiker habe man sich an eine gemäßigte Sprache zu halten”, so Spitzenkandidat Gauland. Er forderte den unverzüglichen Rücktritt der neuen SPD-Fraktionsvorsitzenden. Gestern sorgte Andrea Nahles für Aufregung, nachdem sie vor Journalisten erklärte, die CDU/CSU bekomme “ab morgen in die Fresse.” Vor allem in der AfD sorgte diese unflätige Bemerkung für viel Kritik. “Wir sind hier doch nicht auf dem Schulhof, wo ein solcher Jargon üblich ist”, so Spitzenkandidat Alexander Gauland. “Als nächstes droht Frau Nahles der Union vermutlich noch damit, sie zu jagen.” Ähnlich äußerte sich Co-Fraktionschefin Alice Weidel. “Wer so abfällig spricht, hat in der Politik nichts verloren”. Eine solche Sprache sei niveaulos, peinlich und eines Politikers unwürdig, so die AfD-Politikerin. Sowohl Gauland als auch Weidel fordern von der SPD-Politikerin den Rücktritt. “Ich möchte mir nicht vorstellen, wie es sonst in den nächsten vier Jahren im Bundestag zugehen wird”, erklärte Gauland. “Die Vorstellung, dass dort seitens der SPD pausenlos provoziert und mit Beleidigungen um sich geschmissen wird, ist unerträglich.” (JME/Foto: Heinrich-Böll-Stiftung – Flickr: Andrea Nahles, CC BY-SA 2.0, Link

The post „Ekelhaft! So spricht kein Politiker” – AfD verurteilt Nahles’ „in die Fresse“- Kommentar appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 28 September 2017 | 12:27 pm * * *

Platz im Reichstag reicht nicht aus: AfD fordert Verlegung des Bundestags auf Nürnberger Reichsparteitagsgelände

In Nürnberg ist ungenutzter Platz ohne Ende. Dort könnte der neue Bundestag seine Heimat finden, meint die AfD.Berlin (EZ) | 27. September 2017 | Es ist der größte Bundestag, den die Republik je hatte: 709 Abgeordnete ziehen nach der letzten Wahl ins Parlament ein. Nach Ansicht der Parlamentsneulinge von der AfD sollte das Plenum deswegen auf dem Gelände des Reichsparteitages in Nürnberg tagen, damit es nicht zu eng wird. Damit, so die Parteispitze um Jörg Meuthen und Alexander Gauland, sei man auch für künftige zu erwartende Vergrößerungen gut gewappnet. “Dort können tausende, gar zehntausende Menschen gemütlich Platz finden”, heißt es in einem Schreiben an die Bundestagsverwaltung. Auch für Besucher sei der Platz allemal ausreichend. Das Gelände befinde sich im Herzen der Stadt Nürnberg und werde seit den 1940er Jahren kaum mehr genutzt. Berlin solle natürlich dennoch Hauptstadt bleiben, daran wolle die AfD nicht rütteln. In Nürnberg müsste man nun schnellstens eine zeitgemäße Infrastruktur schaffen, sagt Jörg Meuthen. “Aber 709 Abgeordnete im viel zu kleinen Reichstag, das sollten wir niemandem ernsthaft zumuten.” (JPL/Foto: By Nicohofmann – Own work, CC BY-SA 3.0, Link)

The post Platz im Reichstag reicht nicht aus: AfD fordert Verlegung des Bundestags auf Nürnberger Reichsparteitagsgelände appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 27 September 2017 | 2:42 pm * * *

Nordkorea zerstört, Trump-Rücktritt, Erdogan gestürzt: Diese Ereignisse gingen durch die Bundestagswahl leider völlig unter

Washington, D.C./ Ankara (EZ) | 26. September 2017 | Seit Tagen beherrscht die Bundestagswahl die deutsche Medienlandschaft. Dadurch gingen bedauerlicherweise wichtige außenpolitische Themen ein wenig unter. Wir haben hier die bedeutsamsten Ereignisse der vergangenen vier Tage für Sie zusammengefasst: Samstag, 23.9.: Nachdem sich die Lage zwischen Nordkorea und den USA dramatisch zugespitzt hatte und Ki Jong-un Trump einen „miesen Bettnässer“ nannte, war die rote Linie für den US-Präsidenten schließlich überschritten und er entschied sich zu einem vernichtenden Militärschlag gegen Nordkorea. Noch am Nachmittag bombardierten die USA die Halbinsel und zerstörten sie komplett. Rund 24 Mio. Menschen starben. Darunter vermutlich auch der nordkoreanische Machthaber. Leider wurde auch ein erheblicher Teil Südkoreas und Chinas in Mitleidenschaft gezogen, was Trump als „hinnehmbaren Kollateralschaden“ bezeichnete. Sonntag, 24.9.: Nach einem erneuten Putschversuch gelang es einem etwa 20-köpfigen noch nicht inhaftierten Teil des türkischen Militärs, Präsident Erdogan zu stürzen. Dieser floh Richtung Ungarn und bat um Asyl. Kurz darauf wurden sämtliche Journalisten, Richter, Lehrer, Intellektuelle und Soldaten aus den Gefängnissen entlassen – darunter auch der deutsche Deniz Yücel. Noch immer feiern Putschisten im Präsidentenpalast die erfolgreiche Machtübernahme und versprachen eine bessere Zukunft ihres Landes sowie den unverzüglichen EU-Beitritt. Montag, 25.9.: Nach zunehmender Kritik an der Zerstörung [...]

The post Nordkorea zerstört, Trump-Rücktritt, Erdogan gestürzt: Diese Ereignisse gingen durch die Bundestagswahl leider völlig unter appeared first on Eine Zeitung | Nachrichten.

* * * 26 September 2017 | 2:09 pm * * *



Ende der Fütterung





Rechtliche Informationen:

Alle angezeigten RSS-Feeds werden von externen Anbietern zur Verfügung gestellt und stellen ein Angebot dar, die Artikel und Beiträge auf deren Internetpräsenzen vollständig einzusehen. Das Urheberrecht liegt allein bei den Anbietern der Feeds. Dies gilt für Texte, Verlinkungen sowie Bild und Tonmaterial, welches in den Feeds ggf. bereitgestellt wird. HomeStory.org bietet mit dieser Seite lediglich die Möglichkeit, diese Feeds anzuzeigen. Die Seite macht sich die Inhalte zu keiner Zeit zu Eigen, da sie dynamisch nach Anklicken von Links direkt von den Anbietern geladen werden. Sie werden auf lokalen Servern weder zeitlich begrenzt noch dauerhaft gespeichert. Es handelt sich um einen reinen Online-RSS-Reader.

HomeStory.org verfolgt keinerlei kommerzielle Zwecke, ist komplett werbe- und kostenfrei und ist als kleine, private Internet-Community komplett als private Homepage einzustufen. Sollten Sie als Anbieter eines oder mehrerer der hier zu lesenden Feeds mit der Anzeige trotzdem nicht einverstanden sein, so wenden Sie sich bitte an den Seitenbetreiber unter den im Impressum (verlinkt am Seitenende links) angegeben Kontaktmöglichkeiten. Wir werden selbstvertändlich umgehend dafür sorgen, dass die entsprechenden Verlinkungen aus der Liste der angebotenen Feeds gelöscht werden.

Die Links in den Feeds zu den vollständigen Artikeln auf den Seiten der jeweiligen Anbieter werden niemals in Frames geöffnet, sodass eine Zueigenmachung fremder Inhalte verhindert wird. Bei den Inhalten der Feeds selbst handelt es sich aus urheberrechtlicher Sicht um reine Zitate mit Quellangabe. Als Quellangaben sind in den Abschnitten der einzelnen Arikel jeweils die Überschriften und die Grafik "ZUM ARTIKEL" zu verstehen, die die jeweiligen Quellen verlinken. Alle Feeds wurden und werden sorgfälltig ausgewählt und im Vorfeld geprüft. HomeStory.org bietet dabei weder hier noch im Forum in irgend einer Weise Platz für extremistische, sexuelle, verbotene und/oder sonstig anstößige Inhalte und Meinungen. Sollten trotz sorgfälltiger Prüfung und ständiger Moderation Inhalte auf diese Seite gelangen, die diesen Vorgaben widersprechen, so bitte wir jeden, der davon Kenntnis erhält, zur umgehenden Meldung, sodass wir Verlinkungen zu Feeds mit solchen Inhalten entfernen können.
*
Impressum


Counter
*

Quellen: Telekom | Duden | Mitteldeutsche | Rheinische Post | Spiegel | Focus | N-24 | Der Standard | Süddeutsche | Handelsblatt | openPR | FAZ | Kicker | wetter.com | wetter-vista | WetterKontor | Die Welt | SciLogs | Wikipedia | Aachener Zeitung | Gulli | Chip | med-Kolleg | Brigitte | UmweltBundesAmt | NaBu | Peta | WWF | GreenPeace | ImageTours | PopSugar | Posh24 | Spex | Stiftung Warentest | TV Spielfilm | klack.de | FilmStarts.de | KreisZeitung | nicht lustig | tot aber lustig | FonFlatter | TAZ Tom Touché | BildBlog | eineZeitung | QPress | UberHumor | LoLSnaps | myFunLink | GifAK | BrainBlog | YouTube | SpassMarktplatz | GetDigital | ZEHN.de | Bild | Witze.net | HaHaHa | twitze | LVZ | biallo | STB-Web | Marketing-Blog | RechtsIndex | AnwaltOnline | TeleMedicus | MahnErfolg.de | RatgeberRecht.eu

Credits: SiS Papenburg | SimplePie | NotePad++ | CSS | RSS | XML | Atom | mySQL | PHP | selfHTML | phpBB | Hetzner | Tabak | Kaffee

*
*
*
*
* * *