Thema - Diskriminierende Bezeichnung für Essbares....

Der Treffpunkt nicht nur für Couchpotatoes

Thema - Diskriminierende Bezeichnung für Essbares....

HomeStory - Thema - Diskriminierende Bezeichnung für Essbares....

Aktuelle Zeit: 24.10.2017, 07:40 | 


Hallo HomeStory Besucher


Willkommen im Diskussionsforum. Du bist nicht eingeloggt. Zusätzliche Funktionen sind nach der Anmeldung nutzbar. Online-Games, Galerie, Download und Anzeige der Dateianhänge. Registrieren dauert nur 5 Minuten.


zur Registrierung

Thema - Diskriminierende Bezeichnung für Essbares.... Thema - Diskriminierende Bezeichnung für Essbares....

alles kostenlos & werbefrei


Nette Leute, aktuelle Diskussionen zur Gesellschaft, spannende politische Themen, Ratgeber in allen Lebenslagen, Quatschecke, Humor und vieles mehr. Ständig moderiert von ehemaligen Mitgliedern, Admins und Moderatoren aus opusforum, kijiji und ebay Kleinanzeigen.


Einloggen und diesen Teil ausblenden




Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




 [ 18 Beiträge ]  [ Thema gestartet von: marcu ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 15:55 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Es sind ja einige alteingesessene Bezeichnungen für Essbares, die nicht mehr verwendet werden (dürfen)...

Der Kuss aus Afrika wird als "Schaumkuss" verkauft,

Die Schnitzel heißen nun Paprika-Schnitzel,

Die weiße-Bohnen-Suppe aus Serbien wird nicht mehr unter diesem Namen verkauft.... :?

Alles rassistisch oder diskriminierend!

Was aber ist mit:

Jägerschnitzel (Ausdruck nicht verboten!) mag ich auch gern.
Ebenso aus der Bäckerei "Amerikaner" - gibt's die noch???
Und "Berliner" - die gibt's noch.
Griechischer Bauersalat hört sich auch diskriminierend an - werden da Bauern reingeschnippelt?
Frankfurter oder Wiener Würstchen oder dicke Sauerländer oder Russische Eier - wo erntet man die?
Ob die Hamburger es gut finden, dass sie essbar sind?

Fällt Euch noch mehr ein? ;)



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 17:10 
Offline
Home-Freund
Home-Freund
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 02.09.2009, 23:10
Beiträge: 713
Wohnort: Rüdersdorf
Also meines wissens dürfen die Königsberger Klopse auch noch so heissen, oder hab ich was verpasst?
Ich weis auch nicht ob de Männer die Max heissen es toll finden das sie als strammer Max gegessen werden dürfen.

Angela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 17:12 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
:_lachen_: :_0090:
:brilli: An die Mäxchens habe ich gar nicht gedacht! :mrgreen:



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 17:17 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 21:45
Beiträge: 11859
Wohnort: Niederlausitz
Die serbische Bohnensuppe müsste es noch geben. Zumindest heißt sie auf der Erasco-Seite noch so.
Bei einem der Bäcker hier gibt es auch noch Amerikaner.

Die Königsberger Klopse sollten nur zu DDR-Zeiten "Kochklopse" heißen. So stand es in den Kochbüchern,
weil man wahrscheinlich keine Erinnerung an die ehemals deutsche Stadt wollte. Aus Rücksicht auf die Sowjets? Keine Ahnung! :?



Gruß an alle


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 17:18 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 21:45
Beiträge: 11859
Wohnort: Niederlausitz
Komischerweise hatten wir heute gerade Königsberger Klopse. :grin:



Gruß an alle


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 17:19 
Offline
Home-Freund
Home-Freund
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 02.09.2009, 23:10
Beiträge: 713
Wohnort: Rüdersdorf
Und meines Wissens gibt es auch noch Thüringer Klöße, Szegediner Gulasch, Leipziger Allerlei und das Teltower Rübchen fällt mir auch noch ein.

Angela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 17:27 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 21:45
Beiträge: 11859
Wohnort: Niederlausitz
Die Bezichnungen sind eigentlich nicht diskriminierend. Es kommt ja nicht zum Ausdruck, dass da beispielsweise Einwohner Thüringens
drin sind. :lol:



Gruß an alle


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 17:57 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 21:45
Beiträge: 11859
Wohnort: Niederlausitz
Mir fallen da noch Nonnenfürzle ein. Die Bezeichnung wird aber nach wie vor verwendet. Während eines Urlaubs vor nicht langer Zeit
hatte ich welche gekauft. :-)



Gruß an alle


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 18:06 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
:_lachen_: Nonnenfürze kenne ich auch - das sind die kleinen Party-Haps-Frikadellen.

In Kroatien kann man lustigen Bosniak essen....



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 18:37 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 21:45
Beiträge: 11859
Wohnort: Niederlausitz
Beschwipste Linzer kenne ich noch. Das sind irgendwelche Kekse mit Rum. :-)



Gruß an alle


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 18:47 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Ich dachte auch eher an Bezeichnungen, die auf gewisse Personengruppen hinweisen.
Elsässer Flammkuchen sind eben Kuchen nach Elsässer Art, Teltower Rübchen haben wohl ihren Ursprung in Teltow, Rheinischer Sauerbraten oder Königsberger Klopse sind eben nach der Art, wie in der Gegend gekocht wird.
Und ich denke nicht, dass das diskriminierend ist.

Es gab früher noch Mohrenköpfe, die mochte ich nicht - und der Name hat mich schon als Kind abgeschreckt.
Das waren aber nicht die Negerküsse; die waren breiter und platter als diese.



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 22:09 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
:_lachen_: Hackepeter sollte auch verboten werden!
:evil:



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 22:13 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2009, 17:16
Beiträge: 19975
Bilder: 4
Stimmt
https://www.youtube.com/watch?v=8vYvzZLRYJQ
:_lachen_: :_lachen_:



Auf den Wegen der Freundschaft soll man kein Gras wachsen lassen.

( Marie Therese Geoffrin-1699-1777)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2017, 22:21 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 21:45
Beiträge: 11859
Wohnort: Niederlausitz
Man sollte lieber Hackeauguste essen. Liegt nicht so schwer im Magen. Bild



Gruß an alle


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 17.04.2017, 11:53 
Offline
Home-Legende
Home-Legende
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2009, 19:54
Beiträge: 6237
Wohnort: Saarland
marcu hat geschrieben:
Es sind ja einige alteingesessene Bezeichnungen für Essbares, die nicht mehr verwendet werden (dürfen)...

Der Kuss aus Afrika wird als "Schaumkuss" verkauft,

Findest du nicht rassistisch?

Zitat:
Die Schnitzel heißen nun Paprika-Schnitzel,

Die heißen nicht "nun" Parikaschnitzel. Zigenuerschnitzel hießen schon früher Paprikaschnitzel und wurden später umbenannt weil Zigeuner "wilder" und "exotischer" klang. Da kann man schon nachvollziehen, wenn zum früheren Namen zurückgekehrt werden sollte?


Zitat:
Jägerschnitzel (Ausdruck nicht verboten!) mag ich auch gern.
Ebenso aus der Bäckerei "Amerikaner" - gibt's die noch???
Und "Berliner" - die gibt's noch.
Griechischer Bauersalat hört sich auch diskriminierend an - werden da Bauern reingeschnippelt?
Frankfurter oder Wiener Würstchen oder dicke Sauerländer oder Russische Eier - wo erntet man die?
Ob die Hamburger es gut finden, dass sie essbar sind?

Rassismus wird nicht besser wenn man durch krumme Vergleiche etwas versucht ins Lächerliche zu ziehen.



Bild

Erwachsen sein bedeutet keine Nachsicht mehr zu erhalten


Nach oben
  
 
 [ 18 Beiträge ]  [ Thema gestartet von: marcu ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Design: hirni • Technik: C A T


Credits: Design/Technik: phpBB PHP mySQL selfHTML sqlDumper onMouseover simplePie W3CCSS Notepad++Hetzner
News/Wetter: netVibes Spiegel Focus Stern Welt Zeit TAZ heise golem Bild google netzwelt GeoZitate Gala tvMovieBundesliga Sport1WetterWolfDeutscher Wetterdienstshoutcast
Dank: MitgliederTeamlocantoyalwaaskaloEasyLaseFutterautomat
Special Thx to Chris for Pic-Hosting: ChrisTheTuner
Startseite
News
Netzwelt
Lifestyle
Sport
Wetter
Spiele
DEV-Forum
Blog
Twitter
Google+
RSS-Feed

Impressum

20Hz Thema - Diskriminierende Bezeichnung für Essbares.... Quick-Show