Thema - KITA freie Zeit finde ich schrecklich

Der Treffpunkt nicht nur für Couchpotatoes

Thema - KITA freie Zeit finde ich schrecklich

HomeStory - Thema - KITA freie Zeit finde ich schrecklich

Aktuelle Zeit: 24.10.2017, 07:37 | 


Hallo HomeStory Besucher


Willkommen im Diskussionsforum. Du bist nicht eingeloggt. Zusätzliche Funktionen sind nach der Anmeldung nutzbar. Online-Games, Galerie, Download und Anzeige der Dateianhänge. Registrieren dauert nur 5 Minuten.


zur Registrierung

Thema - KITA freie Zeit finde ich schrecklich Thema - KITA freie Zeit finde ich schrecklich

alles kostenlos & werbefrei


Nette Leute, aktuelle Diskussionen zur Gesellschaft, spannende politische Themen, Ratgeber in allen Lebenslagen, Quatschecke, Humor und vieles mehr. Ständig moderiert von ehemaligen Mitgliedern, Admins und Moderatoren aus opusforum, kijiji und ebay Kleinanzeigen.


Einloggen und diesen Teil ausblenden




Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




 [ 18 Beiträge ]  [ Thema gestartet von: Angela1968 ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 14:11 
Offline
Home-Freund
Home-Freund
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 02.09.2009, 23:10
Beiträge: 713
Wohnort: Rüdersdorf
Man hab ich nen Kopf.

Erst kam die eine Kollegin und hatte ihre kleine Tochter dabei. Dann kam die andere Kollegin mit ihrem kleinen Sohn. Ich erfuhr das es nun wie in der Schule Hort freie Zeit auch nun Kita freie Zeit gibt. Das sind Zeiten wo der Hort bzw. die Kita geschlossen bleibt und die Eltern sehen müssen wo sie ihre Kinder lassen.

Unsere beiden Kollegen hatten sich wohl das ok von unserer AGín geholt und nun durften die Kinder ihre KITA freie Zeit in userer Senioentagesstätte verbingen. Einen klinen Teil des Tages verbrachten sie ziemlich ruhig, dann ging es los, sie rannten, sie schrien, spielten am Klavier. Und ich versucte nun krampfhaft meine Betreuungsarbeit zu leisten.

Irgendwie aber auch blöd das die Eltern enweder gezwungen sind ihren Urlaub für die Betreuungsfreie Zeit zu nehmen oder das man gezwungen ist die Kinder mit zur Arbeit zu schleppen.

Angela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 15:40 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2011, 13:16
Beiträge: 2761
Meine Güte Angela,
Kinder und Senioren können doch voneinander profitieren. Warum nicht beide Seiten miteinander beschäftigen? Spielen, musizieren etc.. Daran hätten die Senioren bestimmt mehr Freude als an "krampfhafter Betreuung". Das klingt dermaßen spaßbefreit, dazu fällt mir echt nichts ein.
Ich besuche täglich Senioren in verschiedenen Einrichtungen, aber so verbissen geht es nirgends zu. Im Gegenteil, Lachen und Fröhlichkeit sind ausdrücklich erwünscht. Und wer ist fröhlicher als Kinder? Erinnert die Senioren vielleicht an die Enkelchen, die viel zu selten zu Besuch kommen.
Mir tun die Eltern der Kiddies leid, die nun den zusätzlichen Stress haben, ihre Kinder neben der Arbeit zu betreuen.



Ein kleiner Hund - ein Herzschlag zu meinen Füßen.
Edith Wharton


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 16:13 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Die Eltern können froh sein, dass sie mit Kindern zur Arbeit kommen durften - bei anderen Arbeitgebern wären sie gezwungen gewesen, Urlaub zu nehmen.
Und es ist tatsächlich so, dass sich alte Leute über den Besuch von Kindern, der ihnen Abwechslung in den grauen Alltag bringt: freuen.
Das Klavier hingegen sollte tabu sein - gewisse Grenzen sollten den Kindern schon gesetzt werden.
Menschen mit Hörgeräten (was ja oft bei alten Leuten der Fall ist) empfinden das sicher nicht als angenehm.



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 16:41 
Offline
Home-Freund
Home-Freund
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 02.09.2009, 23:10
Beiträge: 713
Wohnort: Rüdersdorf
Erst mal traf mich das Ganze unvorbereitet. Dann sah ich es eigentlich nicht ein das die Kinder bei mir, bin die einige Kollegin ohne Kinder, bei mir abgeparkt wurden. So unter dem Motto "Wenn Du Dich um die Senioren kümmerst, dann kannst du Dich ja auch um die Kinder noch kümmern". Mit dem Senioren habe ich aber genügend zu tun.

Gerae weil ich sowohl mit den Eltern als auch mit den Kindern Mitleid hatte, habe ich nichts über deren Verhalten gesagt. Da wo ich die Kinder einbeziehen konnte habe ich es getan.
Aber ich hätte auch einen Teufel getan als Kinderlose das Verhalten der Kinder den Müttern vorzuwerfen. Es ist doch immer das Gleiche, man bekommt dann im Gegnzug seine Kinderlosigkeit vorgeworfen.

Angela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 17:10 
Online
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2009, 15:58
Beiträge: 24679
Bilder: 0
Wohnort: Hamburg
Highscores: 5
Wohnort: Hamburg
sigi58 hat geschrieben:
Meine Güte Angela,
Kinder und Senioren können doch voneinander profitieren. Warum nicht beide Seiten miteinander beschäftigen? Spielen, musizieren etc.. Daran hätten die Senioren bestimmt mehr Freude als an "krampfhafter Betreuung". Das klingt dermaßen spaßbefreit, dazu fällt mir echt nichts ein.
Ich besuche täglich Senioren in verschiedenen Einrichtungen, aber so verbissen geht es nirgends zu. Im Gegenteil, Lachen und Fröhlichkeit sind ausdrücklich erwünscht. Und wer ist fröhlicher als Kinder? Erinnert die Senioren vielleicht an die Enkelchen, die viel zu selten zu Besuch kommen.
Mir tun die Eltern der Kiddies leid, die nun den zusätzlichen Stress haben, ihre Kinder neben der Arbeit zu betreuen.



:daumen_hoch: :_0090:

@ Angela
Wenn man die Kinder gleich mit einbezogen hätte, wäre es warscheinlich ruhiger gesessen.
Da du ja keine Kinder hast, bist du ein bisschen entschuldigt, den Kinder können kleine Monster sein :brilli: Aber man kann auch mit ihnen Reden :coolgirl: Und wie Sigi schon geschrieben hat, Kinder und Senioren, passen so schön zusammen.



Vielleicht kann ich die Wahrheit finden, indem ich die Lügen vergleiche.
Leo Trotzki


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Bild


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 17:12 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Arbeiten deren Eltern denn nicht in der Altenpflege?
Also - ich finde, wenn sie ihre Kinder schon mitbringen dürfen, sollten sie auch selbst auf die Kinder aufpassen!
Warum hast du Dich nicht dagegen gewehrt? Wenn Du eh' schon mit den alten Leutchen genug zu tun hast...?
Erkläre ihnen doch einfach, dass Du Dich auf Deine Arbeit konzentrieren möchtest und sie daher ihre Kinder selbst beaufsichtigen sollen.



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 17:21 
Offline
Home-Freund
Home-Freund
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 02.09.2009, 23:10
Beiträge: 713
Wohnort: Rüdersdorf
marcu,

ich ziiter mich mal selbst:
Zitat:
Aber ich hätte auch einen Teufel getan als Kinderlose das Verhalten der Kinder den Müttern vorzuwerfen. Es ist doch immer das Gleiche, man bekommt dann im Gegenzug seine Kinderlosigkeit vorgeworfen.


Angela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 17:27 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Ich meinte ja nicht, es ihnen vorzuwerfen - ich meinte: wenn sie die schon mitbringen, sollen sie auch selbst die Kinder beaufsichtigen - und das nicht auf andere abschieben! :roll:
Klär' sie auf, dass nicht DU der Ersatz für die KiTa bist.
(Hätten sie Urlaub nehmen müssen, hätten sie sich auch selbst um ihre Kinder kümmern müssen!) :-)



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 17:39 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2009, 12:07
Beiträge: 1457
Bilder: 1
Nun ja wir waren nicht dabei und hören nur die eine Seite. In meiner berufstätigen Zeit habe ich meinen Sohn sehr oft mit zur Arbeit nehmen müssen. Irgendwie hatte niemand ein Problem damit. Im Gegenteil irgend einer meiner Kollegen hatte immer eine Idee ihm eine kleine Aufgabe zu geben die er ernst nahm. Genauso verhielt es sich als meine Kollegin ihr Kind mit zur Arbeit brachte. Kommt auch immer auf das Verhältnis untereinander an. Und Angela so wie ich mal raushören konnte arbeitest Du nur Teilzeit und ich glaube auch nicht, das diese Mütter die Kinder bei Dir geparkt haben. Ich glaube eher das hier wieder aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird weil man im Prinzip schon von vornherein etwas gegen Kinder hat.

Wenn Du so ein massives Problem damit hast, sage doch den Müttern sie sollen wenn der Kindergarten kurzfristig geschlossen hat, sie sollen mit ihren Kindern ja zu hause bleiben und wenn man so schnell keinen Ersatz für sie findet machst Du gerne die Arbeit für diese 2 Mütter mit.



Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen – nicht um Fehler zu vermeiden,sondern um jemanden zu umarmen,der heute nicht mehr da ist …


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 17:42 
Offline
Home-Freund
Home-Freund
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 02.09.2009, 23:10
Beiträge: 713
Wohnort: Rüdersdorf
Vorhin hat mich gerade meine Tagesstättenchefin angerufen. Sie hatte noch eine Frage die zu klären war.

Ich habe alles was ich hier geschrieben habe geschildert. Sie hat mir recht gegeben das die Kinder laut waren. Aber ich hätte doch nur was sagen müssen. Ich habe ihr gesagt das ich da als Kinderlose mich nicht traue, weil ich das denn immer vorgworfen bekomme wenn ich was gegen Kinder sage.
Ihr Vorschlag das ich meine Betreuungsarbit wo anders mache, habe ich abgelehnt. Wenn die "Sportdame" einmal die Woche kommt ist das selbstverständlich. sie ist angemeldet und es nehmen an dem spezielen Sport auch einige unserer Senioren teil. Aber ich weiche nicht wenn da irgednwelche Kinder kommen die unbetreut sind.

Angela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 18:57 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Was das nun mit einer Sportdame zu tun hat, das erschließt sich mir nicht.... :?
Warum konnte denn die Chefin das mit den Kindern nicht klären?
Wo haben die Kinder sich aufgehalten - überall, oder in einem bestimmten Raum?



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 19:27 
Offline
Home-Freund
Home-Freund
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 02.09.2009, 23:10
Beiträge: 713
Wohnort: Rüdersdorf
Sie haben sich in der ganzen Abteilung aufgehalten wo ihre Mütter auch arbeiten.

Mit der "Sportdame" meinte ich die Dame die einmal die Woche spezielle Übugen für Senioren anbietet. Diese Dame ist zu einem festen Zeitpunkt angemeldet und unterstützt ja auch meine Tätigkeit. Nur so meinte ich das.

Angela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 19:58 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 21190
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Danke für die Erklärung!
Tja - ich denke, jetzt musst Du abwarten, was morgen wird. Es sit aber schonmal gut, dass Deine Chefin nochmal angerufen hat. :_0090:



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 22:52 
Offline
Home-Legende
Home-Legende
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 20.04.2009, 12:40
Beiträge: 8515
Bilder: 0
Wohnort: zwischen Köln und Bonn
Highscores: 34
Kann es sein, dass du ein massives Problem mit Kindern hast, liebe Angela.

Warum eigentlich?



Der Mensch glaubt, weil er zum Wissen zu blöd ist - Dieter Nuhr


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.03.2017, 00:56 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 15.09.2009, 14:26
Beiträge: 2263
Wohnort: Berlin
Highscores: 29
Wohnort: Berlin
man muß nicht gleich jemanden Probleme mit Kindern andichten nur weil die/der es nicht grad toll findet, wenn Kinder unbeaufsichtigt und lautstark durch ihren/seinen Arbeitsbereich toben.
Ich mag das auch nicht haben. Ich hab neben den meinigen schon eine Vielzahl von Kindern betreut, auch von Kollegen. Hab ich sehr gern gemacht - aber eben nicht auf Arbeit. Außerdem sind Arbeitsplätze, wenn an ihnen nicht gerad Kinder betreut oder sonstwie versorgt werden, alles andere als kindgerecht. Da kann schnell mal ein Unfall passieren oder etwas beschädigt werden. Alles schon erlebt.


Nach oben
  
 
 [ 18 Beiträge ]  [ Thema gestartet von: Angela1968 ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GoogleBot und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Design: hirni • Technik: C A T


Credits: Design/Technik: phpBB PHP mySQL selfHTML sqlDumper onMouseover simplePie W3CCSS Notepad++Hetzner
News/Wetter: netVibes Spiegel Focus Stern Welt Zeit TAZ heise golem Bild google netzwelt GeoZitate Gala tvMovieBundesliga Sport1WetterWolfDeutscher Wetterdienstshoutcast
Dank: MitgliederTeamlocantoyalwaaskaloEasyLaseFutterautomat
Special Thx to Chris for Pic-Hosting: ChrisTheTuner
Startseite
News
Netzwelt
Lifestyle
Sport
Wetter
Spiele
DEV-Forum
Blog
Twitter
Google+
RSS-Feed

Impressum

20Hz Thema - KITA freie Zeit finde ich schrecklich Quick-Show