Thema - Erdogan und seine Provokationen

Der Treffpunkt nicht nur für Couchpotatoes

Thema - Erdogan und seine Provokationen

HomeStory - Thema - Erdogan und seine Provokationen

Aktuelle Zeit: 23.08.2017, 17:45 | 


Hallo HomeStory Besucher


Willkommen im Diskussionsforum. Du bist nicht eingeloggt. Zusätzliche Funktionen sind nach der Anmeldung nutzbar. Online-Games, Galerie, Download und Anzeige der Dateianhänge. Registrieren dauert nur 5 Minuten.


zur Registrierung

Thema - Erdogan und seine Provokationen Thema - Erdogan und seine Provokationen

alles kostenlos & werbefrei


Nette Leute, aktuelle Diskussionen zur Gesellschaft, spannende politische Themen, Ratgeber in allen Lebenslagen, Quatschecke, Humor und vieles mehr. Ständig moderiert von ehemaligen Mitgliedern, Admins und Moderatoren aus opusforum, kijiji und ebay Kleinanzeigen.


Einloggen und diesen Teil ausblenden




Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




 [ 37 Beiträge ]  [ Thema gestartet von: Seidenraupe ] Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 05.03.2017, 23:32 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2009, 12:07
Beiträge: 1457
Bilder: 1
immer noch einen drauf, das ist die Devise von Recep Tayyip Erdogan. Vergangenen Sommer, als Deutschland das Massaker an den Armeniern als Völkermord einstufte, forderte der Präsident allen Ernstes Bluttests für türkischstämmige Bundestagsabgeordnete. Inzwischen ist Erdogan bei Nazi-Vergleichen angelangt.

Am Sonntag sagte Erdogan auf einer Veranstaltung in Istanbul, umjubelt von Tausenden Frauen: "Deutschland, du hast in keinster Weise ein Verhältnis zur Demokratie und du solltest wissen, dass deine derzeitigen Handlungen nichts anders sind als das, was in der Nazi-Zeit getan wurde".

Einige deutsche Kommunen hatten zuletzt Kundgebungen türkischer Minister abgesagt und das zum Teil mit Sicherheitsbedenken begründet. Bund, Länder und EU-Staaten streiten darüber, ob türkische Werbeauftritte im Ausland eingeschränkt werden sollten, weil dort antidemokratische Botschaften verbreitet werden könnten. Am Abend trat der türkische Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci in Köln auf, nachdem mehrere seiner Auftrittsversuche geplatzt waren.

Erdogan: "Wenn ich will, komme ich morgen"

"Ihr erteilt uns Lektionen in Demokratie, aber ihr lasst unsere Minister keine Reden halten", wurde Erdogan von Nachrichtenagenturen zitiert. Die Türkei werde Deutschland "vor den Augen der Welt beschämen", drohte er. Zu Berichten, dass er selbst einen Auftritt in Deutschland plane, sagte Erdogan: "Wenn ich will, komme ich morgen. Ich komme und wenn ihr mich nicht hereinlasst oder mich nicht sprechen lasst, dann werde ich einen Aufstand machen."

Der nervöse Umgang mit türkischem Wahlkampf in Deutschland und die Attacken aus Ankara deuten darauf hin, dass sich das deutsch-türkische Verhältnis in absehbarer Zeit kaum erholen wird.

Zu tief ist das Niveau gesunken, zu unterschiedlich sind die Interessen: Während die Bundesregierung auf Deeskalation setzt, provoziert Erdogan weiter. Und während Erdogan immer aggressiver auftritt, wirkt die Bundesregierung getrieben.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37394.html

Allein diesen Satz muss man sich auf der Zunge zertgehen lassen.

"Wenn ich will, komme ich morgen. Ich komme und wenn ihr mich nicht hereinlasst oder mich nicht sprechen lasst, dann werde ich einen Aufstand machen."

In der Türkei werden die Menschen verhaftet die ihn nur schief anschauen und uns wirft er die Nazikeule hin. Der tickt auch nicht mehr ganz sauber.

Der Mann hat doch jeglichen Realitätssinn verloren. Er imitiert gerade das Deutschland von 1933 . Warum läßt er seine Türken noch hier in Deutschland wenn er unsere Regierung mit der aus der Nazizeit vergleicht und ihr jegliche Demokratie abspricht.



Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen – nicht um Fehler zu vermeiden,sondern um jemanden zu umarmen,der heute nicht mehr da ist …


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 06.03.2017, 00:13 
Offline
Home-Legende
Home-Legende
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 20.04.2009, 12:40
Beiträge: 8466
Bilder: 0
Wohnort: zwischen Köln und Bonn
Highscores: 35
Seidenraupe hat geschrieben:
Der Mann hat doch jeglichen Realitätssinn verloren.

Korrekt!
Der machtbesessene Erdogan ist genauso verrückt wie Donald Trump.

Angela Merkel macht derzeit genau das Richtige, nämlich Stillschweigen!
Würde sich Merkel lautstark gegen Erdogans Pöbeleien wehren, dann würde sie damit ins offene Messer laufen.



Der Mensch glaubt, weil er zum Wissen zu blöd ist - Dieter Nuhr


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 06.03.2017, 02:11 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2009, 12:07
Beiträge: 1457
Bilder: 1
Aber immer aussitzen geht auch nicht.



Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen – nicht um Fehler zu vermeiden,sondern um jemanden zu umarmen,der heute nicht mehr da ist …


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 06.03.2017, 17:33 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 20585
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Erdo WILL provozieren, locken! *Vogelzeig'*

:roll: Sein Wahlkampf außerhalb seines Landes sollte aber gestoppt werden.



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 10.03.2017, 00:14 
Offline
Home-Legende
Home-Legende
Benutzeravatar

Registriert: 04.09.2009, 20:37
Beiträge: 5336
Bilder: 89
Wohnort: Dummsdorf
Nicht Herr Cavusoglu kam ins Deutsche Außenministerium, sondern Herr Gabriel wurde in der eigen Hauptstadt zum türkischen Außenminister zitiert um sich diese Liste abzuholen.

Naja.... ich hätte den antretten lassen!!!!



Ach ja, Büffelmozzarella, den kenn ich. Das tut den Tieren ja so grauenhaft weh, wenn man den da pflückt. (Horst Lichter)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 10.03.2017, 15:56 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 20585
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
:roll: In den türkischen Vorschriften bzw. Wahlgesetz soll bestimmt sein, dass im Ausland keine Wahlpropaganda gemacht werden darf. :_lachen_:
Es wird gegen eigene Gesetze verstossen! Skrupellos.... :girllachen:



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 10.03.2017, 16:44 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2009, 12:07
Beiträge: 1457
Bilder: 1
Erdogan legt mittlerweile seine eigenen Gesetze fest. Was interessiert ihn die Gesetzgebung von gestern. Habe gestern irgendwo gelesen leider finde ich die Seite im Moment nicht das davor gewarnt wird sich in den sozialen netzen negativ über Erdogan zu äußern oder überhaupt Kritik zu üben. Er hat seine Schergen mittlerweile überall. Ich kann nicht beurteilen wie weit das Land noch abdriftet. Ich vermute nur ganz stark wenn er mit seinem Referendum durch kommt und die Todesstrafe wieder eingeführt wird, werden viele Menschen die jetzt ohne Prozess und unter teils fadenscheinigen Gründen in Haft sitzen auf nimmer Wiedersehen verschwinden. Werden halt als Vaterlandveräter angeklagt und im Schnellverfahren abgeurteilt.



Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen – nicht um Fehler zu vermeiden,sondern um jemanden zu umarmen,der heute nicht mehr da ist …


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 10.03.2017, 19:05 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 20585
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Erdo soll bei der Verfassung dieses Passus, dass im Ausland keine Wahlpropaganda gemacht werden darf, dabeigewesen oder sogar der Initiator gewesen sein.



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 15:03 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2009, 12:07
Beiträge: 1457
Bilder: 1
Nach Drohungen aus Ankara Niederlande verweigern türkischem Außenminister Landeerlaubnis

Der türkische Außenminister Cavusoglu hatte im Falle eines Auftrittsverbots den Niederlanden mit Sanktionen gedroht, jetzt untersagt ihm Den Haag die Landung. Präsident Erdogan reagiert mit wütenden Beschimpfungen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 38332.html

Dieses kleine Land gefällt mir.Die haben wenigstens A.... in der Hose.



Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen – nicht um Fehler zu vermeiden,sondern um jemanden zu umarmen,der heute nicht mehr da ist …


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 15:32 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 20585
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
:_lachen_: Touristen, die Geld ins Land bringen, kommen doch kaum noch. :mrgreen:
Frachtflugzeuge aus NL bringen sicherlich nicht viel in das osmanische Reich????
Und - wenn es drum geht, Obst und Gemüse abzuholen:
DAS gibt es auch im Süden der EU - also isoliert er "sein Reich". :girllachen:
Geschockt hat mich, dass dieses Reich schon Milliarden kassiert hat *zur Vorbereitung auf den Eintritt in die EU* - seit 2005!!! :mad:

:? Eigentlich hätte es so sein sollen, dass sie für den Eintritt einen Obolus mitbringen - oder?
Die sollen ihn geschlossen mal eiskalt abservieren.
Und alle seine Fans sollen fix in ihr Heimatland zurück. :roll:
Und jubeln ohne Ende.............

Bin mal gespannt, welches Land der EU er als Nächstes mit "Nazipraktiken" beschimpft....?



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 16:42 
Online
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 15.09.2009, 14:26
Beiträge: 2239
Wohnort: Berlin
Highscores: 17
Wohnort: Berlin
keine Ahnung ob das von den Niederländern nun klug oder unklug ist (politisch gesehen)
und diese Entscheidung mag auch den anstehenden Parlamentswahlen in den NL geschuldet sein, um G.Wilders noch paar Stimmen abzujagen,
trotzdem konnte ich mir ein genugtuerisches Grinsen einfach nicht verkneifen
Einer mußte diesen Typen doch mal zeigen wo Bartel den Most holt

marcu hat geschrieben:
Geschockt hat mich, dass dieses Reich schon Milliarden kassiert hat *zur Vorbereitung auf den Eintritt in die EU* - seit 2005!!! :mad:

Oettinger hat in seiner Funktion als EU-Haushaltskommissar diese Finanzhilfen bereits in Frage gestellt
https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-kilic-oettinger-103.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 16:49 
Offline
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 14:44
Beiträge: 20585
Bilder: 3
Wohnort: Düsseldorf
Highscores: 6
Danke für den link, florika. Ich hatte es nur im Fernsehen gehört und bin gleich auf die Palme.
:roll: Das Geld ist jedenfalls weg! :vordiewandrenn:
Und ich denke dass NL reichlich politische Unterstützung hat in der EU - denn eigentlich will doch niemand diesen Despoten unterstützen?



Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 19:15 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2009, 12:07
Beiträge: 1457
Bilder: 1
Bin gespannt was das noch wird. Wirtschaftlich sind sie bald am Boden, der Tourismus ist eingebrochen. Nicht das Land sondern Herr Erdogan macht sich immer unbeliebter. Er wird seine Leute weiterhin so instrumentalisieren das die anderen immer schuld sind. Da keine freie Presse mehr da ist kann man den Leuten alles einreden. Wenn sie erst einmal aufgepeitscht genug sind wird er sein großtürkisches Reich anstreben. Alles schon mal da gewesen. 1933 war es nicht anders und die Bevölkerung hat damals auch alles geglaubt. Die Folgen hat man ja gesehen.



Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen – nicht um Fehler zu vermeiden,sondern um jemanden zu umarmen,der heute nicht mehr da ist …


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 22:54 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2009, 12:07
Beiträge: 1457
Bilder: 1
Hoffentlich eskaliert es in den Niedderlanden nicht weil die türkischen Bewohner und Erdogantreue sich so etwas nicht bieten lassen wollen.

Niederlande Polizei stoppt Konvoi türkischer Diplomaten

Der Streit zwischen der Türkei und den Niederlanden geht weiter. In Rotterdam haben Polizisten den Weg zum türkischen Konsulat versperrt. Ein Konvoi mit Diplomaten aus Ankara soll nach Deutschland eskortiert werden.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 38361.html

Niederländische Botschaft in Ankara abgeriegelt

Die türkische Regierung hat die niederländischen Vertretungen laut Berichten abgeriegelt. Der Botschafter der Niederlande ist zur Zeit nicht in der Türkei. Seine Rückkehr sei im Moment "nicht erwünscht".

http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 38367.html



Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen – nicht um Fehler zu vermeiden,sondern um jemanden zu umarmen,der heute nicht mehr da ist …


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Erdogan und seine Provokationen
BeitragVerfasst: 12.03.2017, 13:23 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2009, 12:07
Beiträge: 1457
Bilder: 1
Erdogan schlachtet den Eklat aus

In den Niederlanden und in mehreren türkischen Städten gingen Menschen aus Protest gegen das Auftrittsverbot auf die Straße. In Istanbul stieg ein Mann auf das Dach des niederländischen Konsulats und tauschte die niederländische Fahne durch eine türkische aus. Die regierungsnahe türkische Zeitung "Yeni Akit" rief indirekt zum Bürgerkrieg auf. Sie schrieb: "Die Niederlande haben 48.000 Soldaten. In den Niederlanden leben 400.000 Türken."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 38396.html



Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen – nicht um Fehler zu vermeiden,sondern um jemanden zu umarmen,der heute nicht mehr da ist …


Nach oben
  
 
 [ 37 Beiträge ]  [ Thema gestartet von: Seidenraupe ] Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Design: hirni • Technik: C A T


Credits: Design/Technik: phpBB PHP mySQL selfHTML sqlDumper onMouseover simplePie W3CCSS Notepad++Hetzner
News/Wetter: netVibes Spiegel Focus Stern Welt Zeit TAZ heise golem Bild google netzwelt GeoZitate Gala tvMovieBundesliga Sport1WetterWolfDeutscher Wetterdienstshoutcast
Dank: MitgliederTeamlocantoyalwaaskaloEasyLaseFutterautomat
Special Thx to Chris for Pic-Hosting: ChrisTheTuner
Startseite
News
Netzwelt
Lifestyle
Sport
Wetter
Spiele
DEV-Forum
Blog
Twitter
Google+
RSS-Feed

Impressum

20Hz Thema - Erdogan und seine Provokationen Quick-Show