Thema - Secure Boot und die Folgen

Der Treffpunkt nicht nur für Couchpotatoes

Thema - Secure Boot und die Folgen

HomeStory - Thema - Secure Boot und die Folgen

Aktuelle Zeit: 17.01.2018, 06:09 | 


Hallo HomeStory Besucher


Willkommen im Diskussionsforum. Du bist nicht eingeloggt. Zusätzliche Funktionen sind nach der Anmeldung nutzbar. Online-Games, Galerie, Download und Anzeige der Dateianhänge. Registrieren dauert nur 5 Minuten.


zur Registrierung

Thema - Secure Boot und die Folgen Thema - Secure Boot und die Folgen

alles kostenlos & werbefrei


Nette Leute, aktuelle Diskussionen zur Gesellschaft, spannende politische Themen, Ratgeber in allen Lebenslagen, Quatschecke, Humor und vieles mehr. Ständig moderiert von ehemaligen Mitgliedern, Admins und Moderatoren aus opusforum, kijiji und ebay Kleinanzeigen.


Einloggen und diesen Teil ausblenden




Zeitzone: Europa/Berlin




 [ 30 Beiträge ]  [ Thema gestartet von: Herz-von-Hessen ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 03.04.2013, 12:42 
Offline
Home-Legende
Home-Legende
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2009, 19:54
Beiträge: 6243
Wohnort: Saarland
Herz-von-Hessen hat geschrieben:
Hast Du mal versucht ein Betriebssystem (wie eben Android → http://www.androidx86.org/) auf einem Computer zu benutzen der keinen Touchscreen hat?
Die Anforderungen sind grundsätzlich unterschiedlich!

Deshalb sagte ich ja... Android kann die Anforderungen derzeit nicth erfüllen.

Zitat:
Hast Du Zahlen (Also darüber was die meisten Leute machen mit Ihren Rechnern machen.) die das irgendwie untermauern können und nicht von Microsoft sind?

Nein Zahlen habe ich nicht. Aber du hast mir gute Beispiele geliefert. Einen Pentium 3 kann ein Handy ersetzen.
Die Sicherheit... mhm... mit ThinClients dürfte das Problem gelöst sein. Sprich Firmendaten nur im Doc


Zitat:
Klar wäre das in einigen Fällen nützlich und anwendbar aber für den Alltagsgebrauch bislang nicht umsetzbar.

Bislang nicht. Das stimmt.

Zitat:
Ich persönlich empfände es eher als störend wenn ich mein Smartphone gerade benutze um ein Dokument zu schreiben und genau dann jemand anruft

Headset?!

Zitat:
Willst Du mir sagen das Micro$oft das kann, dann Beweise das mal.

Bislang nicht. Aber Win8 bietet von der Struktur her eigentlich die beste Umsetzungsbasis. Ist nur die Frage ob sie ihr Potential nutzen oder zu lange zuschauen. Denn wenn es zu lange dauert hat entweder Ubuntu oder Android vorher eine Version auf dem Markt die das kann. Sollte Microsoft diesen Markt verpassen dürften sie allerdings in ernstzunehmende wirtschaftliche Probleme rutschen.



Bild

Erwachsen sein bedeutet keine Nachsicht mehr zu erhalten


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 04.04.2013, 01:28 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2009, 23:16
Beiträge: 1174
Wohnort: zuhause
Hallo Quarksalber,

Quarksalber hat geschrieben:
Deshalb sagte ich ja... Android kann die Anforderungen derzeit nicth erfüllen.

Und auch kein anderes System.

Quarksalber hat geschrieben:
Die Sicherheit... mhm... mit ThinClients dürfte das Problem gelöst sein. Sprich Firmendaten nur im Doc.

Du schriebst das die Mobilgeräte nur über ein Dock an den Server sollten, dann ist das Telefon selbst der Client und muss die Angreifer abwehren.
Was meinst Du mit "im doc"?

Quarksalber hat geschrieben:
Headset?!

Das Hängt dann an der Docking Station oder wie?
Wird dann, beim benutzen des Smartphones als Desktop-PC, der Anruf einfach durchgestellt?
Und dessen Anruf wird dann über meine Desktop-Anwendung angekündigt?
Was passiert wenn ich während des Telefonats den Raum oder das Gebäude verlassen will/muss, soweit reicht das Headset nicht.

Quarksalber hat geschrieben:
Aber Win8 bietet von der Struktur her eigentlich die beste Umsetzungsbasis.

Welches sind denn die Dinge die Du da genau meinst?

Quarksalber hat geschrieben:
Ist nur die Frage ob sie ihr Potential nutzen oder zu lange zuschauen. Denn wenn es zu lange dauert hat entweder Ubuntu oder Android vorher eine Version auf dem Markt die das kann. Sollte Microsoft diesen Markt verpassen dürften sie allerdings in ernstzunehmende wirtschaftliche Probleme rutschen.

Die Frage des richtigen Zeitpunkts war für Microsoft ja schon oft ein Griff ins Klo.

  • In den 70ern: Wer wird jemals mehr als 64kb Arbeitsspeicher brauchen?
  • Schon in den 80ern waren die Dokumente der Microsoft Programme 5x größer als die anderer Betriebssysteme/Programme.
  • In den frühen 90ern: Das Internet interessiert uns nicht.
  • Heute wollen die am besten gar keine Datenträger mehr anbieten sondern nur noch Downloads

Meine Einschätzung ist ja das M$ es wieder nicht schafft den Konkurrenten davonzulaufen.
Das mache ich allerdings nicht an deren Ideen fest sondern vielmehr daran das, gefördert durch das Internet (Crowdfounding usw.), viel mehr Innovationen auf die Welt losgelassen werden.

Lieben Gruß aus Hessen



Asus P8H77V | Intel Core i5, 3.10 GHz | 8.0 GB RAM | GeForce GTX 650 Ti Boost | Linux openSUSE 12.3 | 3.11.6-4-desktop x86_64 | Qt: 4.8.5 | KDE: 4.11.4 | HP Photosmart c5180


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 08.04.2013, 20:54 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 10.10.2009, 21:57
Beiträge: 2770
konfutse hat geschrieben:
MS macht ja nun auch nichts anderes als Äppel schon immer gemacht hat: Sein OS an eine bestimmte Hardware binden.


Nö, MS macht es umgekehrt: es bindet Hardware an sein OS.
Denk mal daran, dass UEFI-SecureBoot auf Mobilgeräten mit ARM-CPU nicht abschaltbar sein DARF, wenn der hersteller Wert auf das "windows 8" Logo legt - und Wert darauf legen muss er, weil viele Kunden und beileibe nicht nur Privat-DAUs, Wert auf das logo legen.

Volker



Ich bin Second Hand Vegetarier: Kuh isst Gras. ich esse Kuh.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 08.04.2013, 20:57 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 10.10.2009, 21:57
Beiträge: 2770
Herz-von-Hessen hat geschrieben:
Ist am Ende ja auch eine Rechtsfrage, was würde passieren wenn der Benutzer eines Gerätes mit den root-Rechten dieses so "verbiegt" das es seinen ureigensten Zweck nicht mehr erfüllt?


das ist dann das Problem des users. Der hersteller muss nicht den user vor sich selber schützen - niemand hat ein Recht darauf, beim Bedienen von Geräten nicht denken zu müssen.

Volker



Ich bin Second Hand Vegetarier: Kuh isst Gras. ich esse Kuh.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 09.04.2013, 19:58 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2009, 16:16
Beiträge: 4958
Wohnort: Dräsdn
neanderix hat geschrieben:
konfutse hat geschrieben:
MS macht ja nun auch nichts anderes als Äppel schon immer gemacht hat: Sein OS an eine bestimmte Hardware binden.

Nö, MS macht es umgekehrt: es bindet Hardware an sein OS.
Denk mal daran, dass UEFI-SecureBoot auf Mobilgeräten mit ARM-CPU nicht abschaltbar sein DARF, wenn der hersteller Wert auf das "windows 8" Logo legt - und Wert darauf legen muss er, weil viele Kunden und beileibe nicht nur Privat-DAUs, Wert auf das logo legen.

Volker

Mit der Umkehrung hast du recht. Aber mit dem Secure Boot nicht. Denn der Hersteller eines Handys legt ja fest, mit welchem OS er das verkauft und welches OS sich darauf installieren lässt. Wer sein Dingens nicht mit Windoof ausliefert, dem sind die Secure-Boot-Vorgaben ziemlich egal. Er braucht sie ja nicht einzuhalten und das Logo darauf hat auch keinen Sinn.



Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht!

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 09.04.2013, 21:21 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 10.10.2009, 21:57
Beiträge: 2770
konfutse hat geschrieben:
Mit der Umkehrung hast du recht. Aber mit dem Secure Boot nicht. Denn der Hersteller eines Handys legt ja fest, mit welchem OS er das verkauft und welches OS sich darauf installieren lässt. Wer sein Dingens nicht mit Windoof ausliefert, dem sind die Secure-Boot-Vorgaben ziemlich egal. Er braucht sie ja nicht einzuhalten und das Logo darauf hat auch keinen Sinn.


Seh ich anders.

Insbesondere den Teil:
Zitat:
Er braucht sie ja nicht einzuhalten und das Logo darauf hat auch keinen Sinn.


Genau das sehen viele Entscheider in großen Unternehmen und, besonders, im öffentlichen Sektor, anders. Dort wird auf Logos geachtet.
Eine hardware ohne windows 8 Logo wird da schlicht "links liegen gelassen" weil man ihr nicht glaubt, dass da win 8 auch drauf laäuft - ist ja das Logo nicht drauf (Entscheider != "Ahnung von der Materie haben, über die man entscheidet")

Bestes Beispiel ist die Tatsache, dass du im öffentlichen Sektor praktisch keine Chance auf Aufträge hast, wenn du nicht nach ISO 9xxx zertifiziert bist. Natürlich sagt die zertifizierung exakt *gar nichts* über die Servicequalität aus - das weisst du, das weiss ich, das weiss jeder, der damit schon mal zu tun hatte.
Aber die Entscheider speziell in behörden ficht das nicht an, sie legen wert auf die Zertifizierung, basta,.

Volker



Ich bin Second Hand Vegetarier: Kuh isst Gras. ich esse Kuh.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 09.04.2013, 22:06 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2009, 16:16
Beiträge: 4958
Wohnort: Dräsdn
neanderix hat geschrieben:
konfutse hat geschrieben:
Mit der Umkehrung hast du recht. Aber mit dem Secure Boot nicht. Denn der Hersteller eines Handys legt ja fest, mit welchem OS er das verkauft und welches OS sich darauf installieren lässt. Wer sein Dingens nicht mit Windoof ausliefert, dem sind die Secure-Boot-Vorgaben ziemlich egal. Er braucht sie ja nicht einzuhalten und das Logo darauf hat auch keinen Sinn.

Seh ich anders.

Insbesondere den Teil:
Zitat:
Er braucht sie ja nicht einzuhalten und das Logo darauf hat auch keinen Sinn.


Genau das sehen viele Entscheider in großen Unternehmen und, besonders, im öffentlichen Sektor, anders. Dort wird auf Logos geachtet.
Eine hardware ohne windows 8 Logo wird da schlicht "links liegen gelassen" weil man ihr nicht glaubt, dass da win 8 auch drauf laäuft - ist ja das Logo nicht drauf (Entscheider != "Ahnung von der Materie haben, über die man entscheidet")

Bestes Beispiel ist die Tatsache, dass du im öffentlichen Sektor praktisch keine Chance auf Aufträge hast, wenn du nicht nach ISO 9xxx zertifiziert bist. Natürlich sagt die zertifizierung exakt *gar nichts* über die Servicequalität aus - das weisst du, das weiss ich, das weiss jeder, der damit schon mal zu tun hatte.
Aber die Entscheider speziell in behörden ficht das nicht an, sie legen wert auf die Zertifizierung, basta,.

Volker

Du hast von Mobilgeräten mit ARM-CPUs geredet und darauf macht ein Windoof-Logo eben nur Sinn, wenn Windoof drin ist. EIn Androiden-Handy mit Windoof-Logo kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.



Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht!

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 10.04.2013, 17:46 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 10.10.2009, 21:57
Beiträge: 2770
konfutse hat geschrieben:
Du hast von Mobilgeräten mit ARM-CPUs geredet und darauf macht ein Windoof-Logo eben nur Sinn, wenn Windoof drin ist.


nein. Es macht immer dann Sinn, wenn ich das OS frei wählen kann.

Zitat:
EIn Androiden-Handy mit Windoof-Logo kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.


Du kannst dir kein mobiltelefon vorstellen, dass das Win 8 Logo hat, in dem aber Android drin ist, weil der nutzer sich für Android und gegen Win 8 entschieden hat?

Volker



Ich bin Second Hand Vegetarier: Kuh isst Gras. ich esse Kuh.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 10.04.2013, 20:44 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2009, 16:16
Beiträge: 4958
Wohnort: Dräsdn
neanderix hat geschrieben:
konfutse hat geschrieben:
Du hast von Mobilgeräten mit ARM-CPUs geredet und darauf macht ein Windoof-Logo eben nur Sinn, wenn Windoof drin ist.


nein. Es macht immer dann Sinn, wenn ich das OS frei wählen kann.

Zitat:
EIn Androiden-Handy mit Windoof-Logo kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.


Du kannst dir kein mobiltelefon vorstellen, dass das Win 8 Logo hat, in dem aber Android drin ist, weil der nutzer sich für Android und gegen Win 8 entschieden hat?

Volker

Ich wüsste nicht, dass man auf einem Windows-Mobile-Gerät ein Android und umgekehrt installieren könnte.



Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht!

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 10.04.2013, 21:01 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 10.10.2009, 21:57
Beiträge: 2770
konfutse hat geschrieben:
Ich wüsste nicht, dass man auf einem Windows-Mobile-Gerät ein Android und umgekehrt installieren könnte.


richtig, das gibt es nicht. Und kann es nicht geben, weil MS für das Win 8 Logo zwingend vorschreibt, dass Secure boot nicht abschaltbar sein darf.

Womit wir wieder am Anfang der Diskussion wären.

volker



Ich bin Second Hand Vegetarier: Kuh isst Gras. ich esse Kuh.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 10.04.2013, 21:17 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2009, 16:16
Beiträge: 4958
Wohnort: Dräsdn
neanderix hat geschrieben:
konfutse hat geschrieben:
Ich wüsste nicht, dass man auf einem Windows-Mobile-Gerät ein Android und umgekehrt installieren könnte.


richtig, das gibt es nicht. Und kann es nicht geben, weil MS für das Win 8 Logo zwingend vorschreibt, dass Secure boot nicht abschaltbar sein darf.

Womit wir wieder am Anfang der Diskussion wären.

volker

Sage ich doch, dass ein Windoof-Logo eben nur Sinn hat, wenn Windoof drin ist oder drin sein könnte. Also hat das in Bezug auf Mobilgeräte wenig Einfluss.



Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht!

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 10.04.2013, 22:32 
Offline
Eingezogener
Eingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2009, 23:16
Beiträge: 1174
Wohnort: zuhause
Hallo Volker,

neanderix hat geschrieben:
niemand hat ein Recht darauf, beim Bedienen von Geräten nicht denken zu müssen.
Nö, MS macht es umgekehrt: es bindet Hardware an sein OS.
Genau das sehen viele Entscheider in großen Unternehmen und, besonders, im öffentlichen Sektor, anders. Dort wird auf Logos geachtet.
Eine hardware ohne windows 8 Logo wird da schlicht "links liegen gelassen" weil man ihr nicht glaubt, dass da win 8 auch drauf laäuft - ist ja das Logo nicht drauf (Entscheider != "Ahnung von der Materie haben, über die man entscheidet")
Aber die Entscheider speziell in behörden ficht das nicht an, sie legen wert auf die Zertifizierung, basta,.
Du kannst dir kein mobiltelefon vorstellen, dass das Win 8 Logo hat, in dem aber Android drin ist, weil der nutzer sich für Android und gegen Win 8 entschieden hat?
richtig, das gibt es nicht. Und kann es nicht geben, weil MS für das Win 8 Logo zwingend vorschreibt, dass Secure boot nicht abschaltbar sein darf.

good catch mit dem denken
genau das tut MicroSoft permanent.
Eben, die Entscheider legen nicht nur großen sondern jeden Wert auf die Marke.
Genau das ist das Problem, es gibt nahezu gar keine freie Hardware, der Endbenutzer kann sich zwar ein Gerät oder/und eine Marke auswählen, hat aber bei den allermeisten Geräten nicht die Wahl mit welchem Betriebssystem er diese betreiben will, das gilt für Autoradios, TV-Geräte, Mobiltelefone und nahezu alles was man nicht gemeinhin als Computer bezeichnet.
Ich habe ein Netbook auf welchem das Windows Logo drauf ist, aber es läuft mit openSUSE - weil es mir ohne Verrenkungen möglich ist einfach eine Linux-Distribution meiner Wahl darauf zu installieren.
Bei meinem Samsung Smartphone oder meinem Samsung Fernseher kann ich das nicht ohne einen Eingriff zu tätigen der mich unter Umständen meine Gewährleistung kostet.
Wenn nun "Secure Boot" auf jedem neuen Computer ist schränkt das die freie Wahl des Betriebssystems gegen meinen Willen ein.
Ich will root-Rechte auf allen Geräten.
Dann nämlich könnte ich meinem Moniceiver noch ganz andere Dinge beibringen, neue Multimedia-Codecs einbauen und Funktionen die nicht ab Werk drinnen sind.
Was spricht denn dagegen eine Sicherung einzubauen um das Gerät auf einen vorher definierten Zustand zurück zu setzen?
Und wenn es diese Rücksicherung nicht gibt bin ich doch selbst verantwortlich.
Mir gibt auch keiner mein Geld zurück wenn ich meinen Toaster entgegen der üblichen Gebrauchsweise dazu verwende meine GelTaschenwärmer zu erhitzen oder die Wohnung zu heizen indem ich einen Ventilator davor stelle oder damit Nägel in die Wand klopfe wodurch das Gerät Schaden nimmt

Lieben Gruß aus Hessen



Asus P8H77V | Intel Core i5, 3.10 GHz | 8.0 GB RAM | GeForce GTX 650 Ti Boost | Linux openSUSE 12.3 | 3.11.6-4-desktop x86_64 | Qt: 4.8.5 | KDE: 4.11.4 | HP Photosmart c5180


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 12.04.2013, 13:36 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2009, 16:16
Beiträge: 4958
Wohnort: Dräsdn
Herz-von-Hessen hat geschrieben:
...
Ich habe ein Netbook auf welchem das Windows Logo drauf ist, aber es läuft mit openSUSE - weil es mir ohne Verrenkungen möglich ist einfach eine Linux-Distribution meiner Wahl darauf zu installieren.
...

Weil Secure Boot auch mit Windoof 8-Logo abschaltbar ist und Windoof dann immer noch im UEFI-Modus startet, wie die c't getestet hat. Auch lässt sich Windoof 8 im BIOS-Modus installieren.



Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht!

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 20.04.2013, 20:20 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 10.10.2009, 21:57
Beiträge: 2770
konfutse hat geschrieben:
Sage ich doch, dass ein Windoof-Logo eben nur Sinn hat, wenn Windoof drin ist oder drin sein könnte. Also hat das in Bezug auf Mobilgeräte wenig Einfluss.


Sag mal, hast du überhaupt verstanden, worum es mir ging? Vermutlich eher nicht.

Volker



Ich bin Second Hand Vegetarier: Kuh isst Gras. ich esse Kuh.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: # Secure Boot und die Folgen
BeitragVerfasst: 20.04.2013, 20:24 
Offline
Sofabesitzer
Sofabesitzer
Spannende Diskussionen und Ratgeber in allen Lebenslagen

Registriert: 10.10.2009, 21:57
Beiträge: 2770
konfutse hat geschrieben:
Weil Secure Boot auch mit Windoof 8-Logo abschaltbar ist und Windoof dann immer noch im UEFI-Modus startet, wie die c't getestet hat. Auch lässt sich Windoof 8 im BIOS-Modus installieren.


Richtig. Aber auf Mobilgeräten mit ARM-CPU ist Secure Boot eben nicht abschaltbar, weil es das nicht sein darf, wenn der Hersteller Wert auf das Win 8 Logo legt - und das wiederum muss er, wenn er nicht das Risiko eingehen will, dass seine Geräte wie Blei in den Regalen bleiben und wenn er Wert auf öffentliche Aufträge legt.



Ich bin Second Hand Vegetarier: Kuh isst Gras. ich esse Kuh.


Nach oben
  
 
 [ 30 Beiträge ]  [ Thema gestartet von: Herz-von-Hessen ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Zeitzone: Europa/Berlin


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB © phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de • Design: hirni • Technik: C A T


Credits: Design/Technik: phpBB PHP mySQL selfHTML sqlDumper onMouseover simplePie W3CCSS Notepad++Hetzner
News/Wetter: netVibes Spiegel Focus Stern Welt Zeit TAZ heise golem Bild google netzwelt GeoZitate Gala tvMovieBundesliga Sport1WetterWolfDeutscher Wetterdienstshoutcast
Dank: MitgliederTeamlocantoyalwaaskaloEasyLaseFutterautomat
Special Thx to Chris for Pic-Hosting: ChrisTheTuner
Startseite
News
Netzwelt
Lifestyle
Sport
Wetter
Spiele
DEV-Forum
Blog
Twitter
Google+
RSS-Feed

Impressum

20Hz Thema - Secure Boot und die Folgen Quick-Show